Hilfsnavigation

  • Tulpen
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Kulinarische Ortenau.
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
Sandra Bequier, Tourismusbeauftragte des Ortenaukreises, berichtete in der heutigen Sitzung des Kultur- und Bildungsausschusses über kommende touristischen Projekte und bereits gestartete Initiativen. „2014 wird aus touristischer Sicht ein sehr spannendes Jahr“, versprach Bequier. Unter anderem wird der Wettbewerb „Schönes Gasthaus“ wiederbelebt, bei dem teilnehmende Gastronomiebetriebe und Hotels bewertet und ausgezeichnet werden, teilte die Tourismusbeauftragte mit.„Ein Highlight für Pferdefans und Abenteuerurlauber wird das neue Wanderreit-Projekt, das Mitte des Jahres in der Ortenau starten soll“, sagte Bequier. „Wanderreiten entwickelt sich immer mehr zum Trend im Bereich naturnaher Erlebnisurlaub.“ Derzeit konzipiert die Tourismusabteilung des Ortenaukreises gemeinsam mit dem Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord mögliche Routen für Wanderreiter und ein flächendeckendes Netz geeigneter Unterkünfte. „Vom Heulager bis zum 4-Sterne-Hotel wird für jeden Anspruch etwas geboten werden“, kündigte Bequier an. Mit diesem Naturerlebnisprojekt schließt der Ortenaukreis die Lücke zwischen dem Nord- und Südschwarzwald, wo bereits Wanderreitangebote bestehen. Bereits seit diesem April können Einheimische und Radtouristen auf 30 verschiedenen E-Bike- und Tourenradstrecken rund um das Thema „Sagen und Mythen der Ortenau“ den Ortenaukreis neu für sich entdecken. „Die Rundtouren, die insgesamt ein Streckennetz von 1.500 Kilometern ergeben, beruhen auf traditionellen Sagen und Mythen im Ortenaukreis. Zur Orientierung gibt es Karten, die über die Tourist-Informationen und Buchhandlungen bezogen werden können“, berichtete Bequier.Ein Kinder- und Familienflyer, der sämtliche Familien- und Kinderfreizeitangebote in der Ortenau enthält, ergänzt das Angebot. Der Flyer ist kostenlos im Internet unter  abrufbar.Bereits seit drei Jahren läuft die Veranstaltungsreihe „Donnerstags in der Ortenau“ mit zunehmenden Erfolg, informierte Bequier. Unter dem einprägsamen Kürzel „DORT“ bietet die Serie jeden Donnerstag in der ganzen Ortenau verschiedene kulturelle und kulinarische Veranstaltungen an. Dabei lässt sich der „Genuss mit allen Sinnen“ von April bis Dezember erleben. „Auch 2014 wird die Reihe fortgeführt werden“, kündigte die Tourismusbeauftragte an.Zum Jubiläum des 40-jährigen Kreisbestehens erschien pünktlich zur Vorweihnachtszeit das Spiel „Wer kennt die Ortenau?“, herausgegeben vom Fuge-Verlag Freiburg in Kooperation mit der Mittelbadischen Presse und dem Ortenaukreis. „Das Regioquiz besticht mit 280 kniffligen Fragen zur Geschichte, zum Leben, zum Alltag und zu den liebenswerten Besonderheiten der Ortenau und ihrer Bewohner. So vielfältig wie die Region, so bunt und abwechslungsreich präsentiert sich das Spiel“, so Bequier.  „Auch alteingesessene Ortenauerinnen und Ortenauer werden unseren schönen Landkreis damit ganz neu entdecken“, sagte Landrat Frank Scherer.