Hilfsnavigation

  • Tulpen
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Kulinarische Ortenau.
Klein- und mittelständische Unternehmen, die der Beschäftigung und Förderung älterer Arbeitnehmer, die zuvor arbeitslos waren, einen besonderen Stellenwert einräumen, sucht das Projekt Perspektive 50plus der Kommunalen Arbeitsförderung Ortenaukreis (KOA) im Rahmen des Regionalwettbewerbs „Unternehmen mit Weitblick“. Der Sieger wird bei einer bundesweiten Prämierung im April 2014 im Jüdischen Museum in Berlin durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales ausgezeichnet und erhält einen Weiterbildungsgutschein für Firmenmitarbeiter in Höhe von 1.000 Euro.Ausgelobt wird der Wettbewerb vom Beschäftigungspakt Südwest, einem Bündnis aus neun Stadt- und Landkreisen in Baden-Württemberg, die gemeinsam das Programm „Perspektive 50plus“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales umsetzen. Dieses Programm will die Beschäftigungschancen älterer Langzeitarbeitsloser auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt verbessern.Mitmachen können alle klein- und mittelständischen Unternehmen mit Sitz im Ortenaukreis, die Menschen über 50 Jahre, die zuvor Arbeitslosengeld II bezogen haben, beschäftigen oder dies in naher Zukunft vorhaben. Maßgeblich bei der Bewertung ist der selbstverständliche oder bewusste Einbezug älterer Mitarbeiter in die Unternehmensphilosophie und Personalpolitik. Dies kann sich etwa durch einen ausgewogenen Mix aus jungem Fachkräftenachwuchs und erfahrenen Mitarbeitern mit langjähriger Berufserfahrung, durch präventive Gesundheitsprogramme, eine individuelle, altersgerechte Arbeitsplatzgestaltung oder flexible Arbeitszeitmodelle ausdrücken. Unter allen Bewerbern kürt eine vierköpfige Jury, der auch der Ortenauer Landrat und ehrenamtliche „Botschafter 50plus“ Frank Scherer angehört, das „Unternehmen mit Weitblick 2014“. „Mit dieser Auszeichnung würdigen wir das unternehmerische und gesellschaftliche Verantwortungsbewusstsein von Betrieben, die Langzeitarbeitslose über 50 Jahre eingestellt haben oder dies beabsichtigen“, so Landrat Frank Scherer.Unternehmen, die am Wettbewerb teilnehmen möchten, können ihre kurze, formlose Bewerbung mit der Angabe, weshalb sie ein „Unternehmen mit Weitblick“ sind, wodurch sie sich besonders auszeichnen sowie einem Kurzporträt (Mitarbeiterzahl, Gründungsgeschichte) bis zum 29. November 2013 an folgende Adresse oder E-Mail-Adresse senden: Kommunale Arbeitsförderung Ortenaukreis, Perspektive 50plus, Gabriele Schindler, Lange Straße 51, 77652 Offenburg oder 50plus@ortenaukreis.de.Die Teilnahmebedingungen und detaillierte Informationen zu den einzureichenden Materialien gibt es im Internet unter .Bei weiteren Fragen steht Gabriele Schindler, Öffentlichkeitsarbeit, unter Telefon 0781 805 9437 oder per E-Mail unter  zur Verfügung.