Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau.
  • Tulpen
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
Das Amt für Waldwirtschaft des Landratsamts Ortenaukreis hat die neue Infobroschüre für Privatwaldbesitzer herausgegeben. Die jährlich erscheinende Privatwaldinfo informiert über die aktuellen Entwicklungen auf dem Holzmarkt sowie in der Forst- und Holzwirtschaft.Im Grußwort der Privatwaldinfo 2014 betont Edwin Dreher, Dezernent für den Ländlichen Raum im Ortenaukreis, dass die forstlichen Dienstleistungen sich eng an den Bedürfnissen der Wald besitzenden Kunden orientieren. Die Förster seien zentrale Ansprechpartner und beraten und betreuen die Waldbesitzer unabhängig und objektiv vor Ort. Darüber hinaus, so Dreher, bieten im Ortenaukreis 25 Forstbetriebsgemeinschaften, die Forstwirtschaftliche Vereinigung Schwarzwald e.G. (FVS) sowie die Waldservice Ortenau e.G. (WSO) ihre Dienstleistungen an.Wie dringend notwendig eine intensive regionale Werbung für „Holz aus dem Schwarzwald“ sei, um den regionalen Absatz nachhaltig zu sichern, darauf weist Amtsleiter Ewald Elsäßer in einem Kommentar hin. Insgesamt erwarte er für 2014 ein gutes Forstwirtschaftsjahr. Beim Nadelstammholz werde bei weiterhin sehr guter Nachfrage mit leicht steigenden Preisen gerechnet. Beim Laubholz sorge die weiterhin sehr gute Brennholznachfrage mit leicht gestiegenen Preisen für einen Ausgleich des seit Jahren schwächelnden Marktes für Laubstammholz.Die Leiterin des Forstbezirks Wolfach, Dr. Silke Lanninger, setzt sich in der Informationsschrift mit betriebswirtschaftlichen Strategien im Privatwald auseinander. Vor dem Hintergrund, dass die Anzahl hauptberuflich tätiger Land- und Forstwirte weiter zurückgeht, werden betriebswirtschaftliche Überlegungen im Privatwald immer wichtiger.Auch dem Thema Nationalpark Schwarzwald ist ein Beitrag in der 44-seitigen Broschüre gewidmet. Demnach nimmt das Landratsamt Ortenaukreis die Sorge der Waldbesitzer über eine mögliche Ausbreitung der Borkenkäfer sehr ernst und arbeitet bereits jetzt daran, wie der Borkenkäfer kontrolliert und bekämpft werden kann.Die Privatwaldinfo 2014 wird derzeit allen Privatwaldbesitzern im Ortenaukreis mit einer Waldfläche über fünf Hektar kostenlos zugesandt. Eigentümer mit geringeren Waldflächen und Waldinteressierte erhalten die Broschüre ebenfalls auf Anfrage kostenlos beim Amt für Waldwirtschaft, Prinz-Eugen-Straße 2, 77654 Offenburg, Tel.: 0781 805 7255, Fax.: 0781 805 7259, Mail: . Darüber hinaus kann das Privatwaldinfo auch bei den örtlichen Förstern angefragt werden oder unter  aus dem Internet heruntergeladen werden.