Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau.
  • Winter in Offenburg.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Wir beraten Sie gerne.
Nach 24 Stunden, 6353 überprüften Fahrzeugen und 214 Verstößen ging am Morgen der Blitzmarathon in der Ortenau zu Ende. Durch die Ankündigungen der Blitz-Aktion waren die Verkehrsteilnehmern sensibilisiert und es wurde deutlich langsamer gefahren.Ingesamt 70 'Aufregerstellen' meldeten die Bürgerinnen und Bürger in der Ortenau, die zum Teil mit den Schwerpunkten der polizeilichen Verkehrsüberwachung übereinstimmten. Auf einen Teil der gemeldeten Stellen wird die Polizei auch künftig ihr Augenmerk richten.In den 24 Stunden von Donnerstag 6 Uhr bis Freitag 6 Uhr waren über 50 Kräfte mit etwa zehn Messgeräten am Blitzmarathon beteiligt. Mit zeitversetzten Schichten wurde der gesamte Zeitraum abgedeckt, so dass 30 sogenannte 'Aufregerstellen' bedient werden konnten. Die Standzeit pro Kontrollstelle variierte von zwei bis vier Stunden, dort wurde von 6353 Fahrzeugen die Geschwindigkeit gemessen.Die Bilanz: Bei den 214 festgestellten Verstößen, handelte es sich vorwiegend um Beanstandungen im Verwarnungsbereich, bei denen die Autofahrer mit einem Verwarnungsgeld rechnen müssen. Insgesamt sieben Verkehrsteilnehmer waren bei Tempo 30 zu schnell unterwegs und bekommen eine Anzeige - der Spitzenwert lag hier bei gemessenen 57 km/h.Bei zwei Fahrzeugführern wurde neben der Geschwindigkeitsüberschreitung auch Alkohol am Steuer festgestellt, vier Autofahrer hatten den Gurt nicht angelegt und ein Verkehrsteilnehmer telefonierte während der Fahrt.Die gemeinsame Aktion von Polizei, Landratsamt, Stadt Offenburg und Oberkirch ging um 6 Uhr heute Morgen zu Ende. Ziel des Blitzmarathon war, die Sensibilisierung der Verkehrsteilnehmer hinsichtlich der Gefahren der zu hohen Geschwindigkeiten im Straßenverkehr. Den Bürgern wurde durch ihre Meldung von 'Aufregerstellen' die Gelegenheit gegeben, sich aktiv an den Verkehrsüberwachungsmaßnahmen zu beteiligen.Generell gilt: Wer sich an die Tempo-Limits hält, fährt auf der sicheren Seite, für sich und für die anderen - mit Sicherheit!