Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Wir beraten Sie gerne.
37 junge Menschen beginnen heute eine Ausbildung beim Landratsamt Ortenaukreis. Sie zählen zu den insgesamt über 90 Auszubildenden in der Kreisverwaltung.„Als größter Dienstleister der Region halten wir die Ortenau am Laufen“, begrüßte Landrat Frank Scherer im Beisein der Personalratsvorsitzenden Joachim Haag und Bernd Wiegand sowie des Ausbildungsleiters Josef Merz die neuen Kolleginnen und Kollegen. „Wir möchten Sie umfassend und praxisnah ausbilden. Denn eine fundierte Ausbildung ist das beste Kapital für die Zukunft, sowohl für Sie, als auch für uns! Haben Sie Spaß und Mut, sich einzubringen!“Auch in diesem Jahr bietet das Landratsamt eine qualifizierte Berufsausbildung in den unterschiedlichsten Tätigkeitsgebieten an. Entsprechend den zahlreichen Dienstleistungen des Landratsamtes sind auch die Ausbildungsmöglichkeiten vielfältig. Im Hinblick auf die demografische Entwicklung hat der Ortenaukreis die Zahl der Ausbildungsstellen gegenüber dem Vorjahr um acht erhöht, um den Fachkräftenachwuchs zu sichern.Von den 37 Auszubildenden in neun Ausbildungsberufen beginnen 16 mit der Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten. Zudem werden ein Straßenwärter, fünf Forstwirte, drei Vermessungstechniker, zwei Winzer und ein Fachinformatiker ausgebildet. Ein duales Studium absolvieren fünf Studentinnen und Studenten in Sozialer Arbeit und eine weitere Studentin in BWL-Tourismus. Hinzu kommen drei Verwaltungspraktikanten für den gehobenen nichttechnischen Dienst.In den Ortenau Kliniken beginnen jetzt und in den nächsten Monaten mehr als 120 Auszubildende ihren Berufsweg. Dort werden vor allem Gesundheits- und Krankenpfleger, operationstechnische Assistenten, medizinische Fachangestellte und Altenpfleger ausgebildet.Wer 2014 eine Ausbildung starten möchte, kann sich noch bewerben. Nähere Informationen unter .