Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau.
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Tulpen
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
Neun Kandidatinnen und Kandidaten bewerben sich um das Direktmandat im Wahlkreis 284 Offenburg bei der Bundestagswahl am 22. September 2013. Bis zum Bewerbungsschluss am Montagabend, 15. Juli, um 18 Uhr waren die nachfolgenden Wahlvorschläge im Landratsamt Ortenaukreis in Offenburg eingegangen: 1. Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU): Dr. Wolfgang Schäuble, Bundesminister aus Offenburg 2. Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD): Elvira Drobinski-Weiß, Bundestagsabgeordnete aus Waldkirch 3. Freie Demokratische Partei (FDP): Jan Sachs, Student aus Offenburg 4. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE): Ludwig Kornmeier, Heilerziehungspfleger und Sozialwirt aus Appenweier 5. DIE LINKE (DIE LINKE): Lars Stern, Lehrer aus Freiburg im Breisgau 6. Piratenpartei Deutschland (PIRATEN): Norbert Hense, Technischer Assistent aus Kehl 7. Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD): Werner-Christian Wöhrle, Pharmareferent aus Gutach (Schwarzwaldbahn) 8. Alternative für Deutschland (AfD): Helmut Schneider, Diplom-Ingenieur (FH) aus Wolfach 9. FREIE WÄHLER (FREIE WÄHLER): Justus Wingert, Student aus Linkenheim-HochstettenÜber die endgültige Zulassung der Wahlvorschläge entscheidet der Kreiswahlausschuss am Freitag, 26. Juli, um 14 Uhr im Landratsamt Ortenaukreis in Offenburg, Kronenstraße 29. Der Wahlkreis 284 Offenburg umfasst 29 Städte und Gemeinden des Ortenaukreises. Weitere 17 Gemeinden des Ortenaukreises gehören zum Wahlkreis 283 Emmendingen-Lahr sowie 5 Gemeinden zum Wahlkreis 286 Schwarzwald-Baar.Der neue Bundestag wird am Sonntag, 22. September, gewählt. Die Wahllokale sind an diesem Tag von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Auch Briefwahl ist möglich.