Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau.
  • Tulpen
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
Das „Krankenhaus-Hilfspaket“ der Bundesregierung ist beschlossen. Insgesamt sollen die rund 2000 deutschen Krankenhäuser mit rund 1,1 Milliarden Euro bis zum Ende des kommenden Jahres bezuschusst werden. Der Versorgungszuschlag wird ab August 2013 wirksam und als prozentualer Aufschlag auf die DRG-Fallpauschalen (DRG: diagnosebezogene Fallgruppen) gezahlt. Für das Ortenau Klinikum unter Trägerschaft des Ortenaukreises bedeutet das, dass es für 2013 einmalig 1,5 Millionen Euro als Finanzspritze erhält, informiert Landrat Frank Scherer. „Ich bin sehr dankbar, dass unsere Appelle erhört und die Politik nun gehandelt hat. Der hartnäckige Einsatz, auch unserer Mitarbeiter am Ortenau Klinikum, hat sich gelohnt. Die Finanzspritze hilft uns und ist ein Schritt in die richtige Richtung.“Landrat Scherer hatte sich im April 2013 bei der Regionalveranstaltung der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft in Freiburg eindringlich für eine faire Krankenhausfinanzierung eingesetzt und seinen Aufruf in mehreren Schreiben an Ortenauer Bundestagsabgeordnete wiederholt. 2013 beträgt der Versorgungszuschlag 0,4 Prozent des Budgets (2014: 0,8 Prozent) der Krankenhäuser. Hinzu kommt eine Tarifberichtigungsrate von 0,2 Prozent für das Jahr 2013. Zusammen mit der bereits bewilligten 2-prozentigen Budgeterhöhung steigen die Einnahmen der Kliniken in diesem Jahr somit um 2,6 Prozent. „Denen steht allerdings ein Anstieg der Personal- und Sachkosten um rund 3 Prozent gegenüber. Deswegen ist es wichtig, den eingeschlagenen Weg auch zu Ende zu gehen, damit die weitere Gestaltung der Krankenhausfinanzierung gelingt“, bekräftigt Scherer.