Hilfsnavigation

  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Tulpen
  • Kulinarische Ortenau.
In der heutigen Sitzung stimmte der Sozialausschuss des Ortenaukreises dem Ausbau des Angebotes für demenzkranke Menschen zu und fördert niedrigschwellige Betreuungsgruppen bis 2016 mit jährlich 2.500 Euro. Darüber hinaus fördert das Land Baden-Württemberg die Gruppen mit 2.500 Euro, die Pflegekasse steuert 5.000 Euro bei. Somit erhält jede Betreuungsgruppe 10.000 Euro Förderung.In Zukunft werden immer mehr demenzkranke Menschen auf Unterstützung, Pflege und Begleitung angewiesen sein. Diesen Bedarf können Fachkräfte nicht abdecken. Deshalb sollen verstärkt ehrenamtlich oder bürgerschaftlich Tätige eingebunden werden und sich in Betreuungsgruppen um Demenzkranke kümmern. Fachkräfte übernehmen die Aufgabe, die Ehrenamtlichen zu begleiten und zu beraten.Bislang gibt es 14 Betreuungsgruppen im Ortenaukreis. Zukünftig sollen im gesamten Ortenaukreis 27 Gruppen entstehen und gefördert werden. Ziel des Ortenaukreises ist es, bis 2016 eine qualitativ gleichwertige Ausgestaltung und eine regional ausgewogene Angebotsstruktur zu schaffen. Dieses Pflegesystem ermöglicht eine längere Betreuung zu Hause und wirkt dem Kostenanstieg in der Pflegehilfe entgegen.