Hilfsnavigation

  • Wir beraten Sie gerne.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau.
Birgit Kepplinger wird neue Leiterin der Psychologischen Beratungsstelle (PB) Kehl. Der Kreistag des Ortenaukreises hat die approbierte Psychologin in seiner jüngsten Sitzung zur Nachfolgerin von Günther-Wolf-Melcher gewählt, der nach rund elf Jahren als PB-Leiter in den Ruhestand geht. Kepplinger tritt die Stelle zum 15. Juli 2013 an. „Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung und sehe meine Aufgabe wesentlich darin, die vorhandenen Strukturen vor Ort kennenzulernen und mit neuen Anforderungen im Bereich der Jugendhilfe und der Sozialpsychiatrie in guten Abstimmungsprozessen zu verknüpfen", sagte Kepplinger.Die 50-Jährige Diplom-Psychologin und verhaltenstherapeutisch und systemisch ausgerichtete approbierte Psychologische Psychotherapeutin hat auch ein Diplom in Verwaltungswissenschaften und bringt über 15 Jahre Erfahrung in der Leitung Psychologischer Beratungsstellen mit. Zuletzt verantwortete die verheiratete zweifache Mutter als stellvertretende Abteilungsleiterin die Sachgebietsleitung der Bereiche Frühe Hilfen, Psychologische Beratungsstellen und Heilpädagogische Horte des Amtes für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Freiburg. Zuvor leitete sie die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern der Stadt Baden-Baden.„Wir sind sehr froh, dass wir mit Frau Kepplinger eine sehr kompetente und führungserfahrene Psychologin für die Leitung der Psychologischen Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche einschließlich der Fachstelle Frühe Hilfen sowie des Sozialpsychiatrischen Dienstes Kehl gewinnen konnten. Sie ist nicht nur in der Lage, die bisher erfolgreiche Arbeit der Beratungsstelle fortzusetzen, sondern auch neue Akzente zu setzen. Durch ihre Erfahrungen in ihren bisherigen Aufgabengebieten wird Frau Kepplinger auch Impulse für Weitentwicklungen auf Kreisebene einbringen“, so Georg Benz, Sozialdezernent des Ortenaukreises.Ullrich Böttinger, Amtsleiter des Amts für Soziale und Psychologische Dienste im Landratsamt Ortenaukreis, begrüßt die Wahl des Kreistags: „Ich freue mich, dass wir eine in allen wichtigen Arbeitsbereichen sehr erfahrene Kollegin gewinnen konnten. Das ist gut für Kehl, aber auch für die Zusammenarbeit und gemeinsame Weiterentwicklung aller Psychologischen Beratungsstellen im Ortenaukreis."