Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Wir beraten Sie gerne.
Für ihre Erfolge beim 60. Europäischen Wettbewerb konnte der Ortenaukreis am Mittwoch über 500 Ortenauer Schülerinnen und Schüler im Dome des Europaparks in Rust ehren. Der Landrat des Landkreises Emmendingen, Hanno Hurth, konnte neben den Preisträgern aus dem Ortenaukreis und dem Landkreis Emmendingen Vertreter des Kultusministeriums und des Europa Zentrums Stuttgart sowie Lehrer, Bürgermeister und Vertreter verschiedener Institutionen und Gremien beider Landkreise begrüßen.„Ihr könnt zurecht stolz sein und euch über eure Leistungen freuen“, sagte Landrat Hurth. Mit 529 von landesweit 3500 Preisträgern stehe der Ortenaukreis an der Spitze aller Landkreise in Baden-Württemberg. Und auch bei der Beteiligung nehme der Ortenaukreis einen Spitzenrang ein, so Hurth weiter. Denn 4.100 von landesweit 24.000 und bundesweit 73.000 Teilnehmern kommen aus dem Ortenaukreis. Er freue sich, dass das Engagement der Jugendlichen beider Landkreise auch im 60. Jahr des Wettbewerbs nicht nachgelassen habe, und skizzierte die Geschichte des Wettbewerbs und seine Bedeutung für das Zusammenwachsen der europäischen Staaten und Bürger. Das Motto des Europäischen Wettbewerbs 2013 stand im Zeichen des Europäischen Jahrs der Bürgerinnen und Bürger, wobei die Themen vom Wörterbuch, über europäische Küche bis hin zu Menschen- und Bürgerrechten in den europäischen Staaten reichten.Von den Ortenauer Preisträgern erzielten 30 Schülerinnen und Schüler einen Bundespreis, 225 errangen einen Landespreis, einen Ortspreis errangen 274 Schülerinnen und Schüler. Helin Baz von der Grund- und Werkrealschule Achern ist für die bundesweit beste Arbeit im Thema „Kennenlernen“ mit der „Medaille Europäischer Wettbewerb“ ausgezeichnet worden. Neben den Urkunden erhielten die Landes- und Bundespreisträger Bücher und Gutscheine sowie Geld- und Sachpreise.Der Wettbewerb wird alljährlich unter der Schirmherrschaft des Europarates, des Europäischen Parlaments und der Europäischen Kulturstiftung für Schüler aller Altersstufen in den europäischen Staaten mit gleicher Themenstellung ausgeschrieben und dient der Förderung des Europagedankens in der Schule. Auch die Europa Union beider Landkreise beider Landkreise ist Mitveranstalter des Europäischen Wettbewerbs. Hanno Hurth dankte den beteiligten Institutionen für die Unterstützung des Wettbewerbs, insbesondere dem Europa-Park für die Durchführung der Veranstaltung und die Eintrittskarten zum Besuch des Parks, was den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern immer einen zusätzlichen Anreiz biete.Weitere Informationen zum Europäischen Wettbewerb gibt es unter .