Hilfsnavigation

  • Tulpen
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Kulinarische Ortenau.
Für die Radwegverbindung entlang der Kreisstraße 5342 über die A5 bei Kippenheimweiler wird eine neue Rad- und Gehwegbrücke gebaut. Der Kreistagsmitglieder des Ortenaukreises haben in ihrer heutigen Sitzung den hierfür notwendigen Mehrkosten von rund 290.000 Euro unter der Bedingung zugestimmt, dass die vom Regierungspräsidium Freiburg bereits in Aussicht gestellte Zustimmung erfolgt.„Verkehrssicherheit geht vor“, betonte der Landrat, als Straßenbauamtsleiter Roland Gäßler die Gründe für den Neubau einer separaten Brücke erläuterte. Die Radfahrer müssten die bestehende Straßenbrücke, wenn sie in Richtung Nonnenweier unterwegs seien, zweimal queren, da der Radweg südlich der Kreisstraße verlaufe. Zudem sei die vorhandene Brücke zu schmal und könne aus statischen und konstruktiven Gründen nicht verbreitert werden.Zu den reinen Kosten für die neue Radwegbrücke kommen Kosten für die Anbindung an den bereits gebauten Radweg, für weitere Straßenbauarbeiten und für Ausgleichsmaßnahmen hinzu, so dass der Kreis mit einer Bausumme von insgesamt 1,2 Millionen Euro rechnet. Dabei erwartet die Kreisverwaltung Zuschüsse in Höhe von 835.000 Euro nach dem Landesverkehrsfinanzierungsgesetz (LGVFG) und eine Beteiligung der Gemeinde Schwanau und der Stadt Lahr mit 75.000 Euro. Die Nettobelastung von 290.000 Euro stellt der Ortenaukreis außerplanmäßig bereit.