Hilfsnavigation

  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Tulpen
  • Kulinarische Ortenau.
Der Ortenaukreis nimmt die städtische Musikschule Hornberg in seine Förderung kommunaler Musikschulen auf. Dies hat der Kultur- und Bildungsausschuss des Ortenaukreises in seiner heutigen Sitzung beschlossen. Mit 160 Schülerinnen und Schülern, die von 15 Musikpädagogen in 85 Wochenstunden unterrichtet werden, habe sich die 2005 neu konzipierte Musikschule Hornberg gut entwickelt und ihr Angebotsspektrum laufend erweitert, sagte Landrat Frank Scherer. „Auch wenn sie die kleinste kommunale Musikschule im Ortenaukreis ist, bringt sie die Voraussetzungen mit, um in den Genuss der Kreisförderung zu kommen.“Wie die Musikschulen Achern-Oberkirch (1.400 Kinder und Jugendliche), Lahr (700 Kinder und Jugendliche) und Offenburg (3.600 Kinder und Jugendliche) erfüllt die Musikschule Hornberg die Kriterien für die Landsförderung kommunaler Musikschulen und arbeitet nach den gleichen Qualitätsstandards.Fördermittel des Kreises erhalten die Musikschulen nur für minderjährige Schülerinnen und Schüler, die im Ortenaukreis wohnen. Im Haushaltsplan 2013/14 hat der Ortenaukreis jährlich 327.000 Euro für die Förderung der Ortenauer Musikschulen eingestellt. Der auf die Hornberger Musikschule entfallende anteilige Förderbetrag wird sich auf rund 8.800 Euro belaufen.