Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau.
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Tulpen
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
Die Kreisstraße 5354 von Zell am Harmersbach nach Nordrach-Kolonie ist ab Dienstag, 2. April, bis voraussichtlich Ende Mai zeitweise voll gesperrt. Das Straßenbauamt im Landratsamt Ortenaukreis teilt mit, dass in Höhe des Weiherbühl 7 bzw. 12 die Stützwand entlang der K 5354 instand gesetzt wird. Von Zell bis zur Abzweigung Bärhag bleibt die Straße befahrbar.Während der Bauzeit montags bis freitags zwischen 7:30 Uhr und 13:40 Uhr sowie zwischen 14:30 Uhr und 18 Uhr ist die K 5354 im Arbeitsstellenbereich für den Verkehr voll gesperrt. Die Straßenmeisterei Haslach schildert eine Umleitung ab Zell über Löcherberg aus und weist dabei auch auf die Zeiten der Vollsperrung hin. Fahrzeuge mit einem tatsächlichen Gewicht über 1,8 Tonnen benötigen für einen Abschnitt der Umleitungsstrecke zwischen Löcherbergwasen und Nordrach-Kolonie eine Ausnahmegenehmigung. Außerdem ist die Fahrbahn auf diesem Streckenabschnitt lediglich drei Meter breit, so dass Begegnungsverkehr oft nicht möglich ist.Auch die Busse des ÖPNV verkehren während der Vollsperrung der K 5354 nur bis zur Wendemöglichkeit am Sägewerk Echtle, wohin die Haltestelle „Nordrach Adler“ verlegt wird. Die beiden Haltestellen „Nordrach Weiherbühl“ und „Nordrach Klausenbach“ werden während der Zeiten der Vollsperrung aufgehoben. Außerhalb der Zeiten der Vollsperrung fahren die Busse dagegen fahrplanmäßig von bzw. bis zur Haltestelle „Nordrach Klausenbach“.Damit die Müllabfuhr die Abfalltonnen leeren kann, werden die Anwohner ab dem Abzweig „Bärhag“ gebeten, während der Bauzeit die Abfälle bzw. Abfallbehälter am Abfuhrtag spätestens um 6 Uhr zur Abholung bereitzustellen.