Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Wir beraten Sie gerne.
Beim Bau des geplanten Radwegs entlang der K 5345 zwischen Mahlberg und Kippenheim soll am Knotenpunkt K 5345 / Industriestraße / Bernhard-von-Clairvaux-Straße bei Mahlberg ein Kreisverkehr entstehen. Dieser Änderung gegenüber der ursprünglichen Planung mit einer Querungshilfe für Fußgänger und Radfahrer stimmte heute der Ausschusses für Umwelt und Technik des Ortenaukreises zu.„Mit der Stadt Mahlberg und der Gemeinde Kippenheim sind wir übereingekommen, dass ein Kreisverkehr an dieser Stelle wesentlich sicherer für die Verkehrsteilnehmer als die zunächst vorgesehene Querungshilfe ist“, erklärte Roland Gäßler, Leiter des Straßenbauamts im Landratsamt Ortenaukreis.An den Mehrkosten gegenüber der ersten Planung von rund 340.000 Euro beteiligen sich Mahlberg und Kippenhem mit jeweils 90.000 Euro, der Ortenaukreis trägt 160.000 Euro zusätzlich. Das Radwegprojekt einschließlich des Kreisverkehrs soll 2014 gebaut werden.