Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau.
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Tulpen
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
Der Ortenaukreis ist eine „Top-Region“ für Familien. Zu diesem Ergebnis kommt das Prognos-Institut in seiner aktuellen Studie „Familienatlas 2012“. Im Auftrag des Bundesfamilienministeriums wurden dabei 402 Kreise und kreisfreie Städte in Deutschland verglichen. Der Ortenaukreis gehört zu jenen 25 Top-Regionen, die bundesweit die attraktivsten Bedingungen für Familien bieten.„Ich freue mich über diese hervorragende Platzierung und sehe sie als Bestätigung unserer vorausschauenden Familienpolitik. Wir wollen, dass sich Familien in unseren Städten und Gemeinden wohlfühlen. Dazu gehört es, ihnen bestmögliche Voraussetzungen zu bieten, denn die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gehört zu den wesentlichen Standortfaktoren, die darüber entscheiden, ob und wo sich Menschen niederlassen“, betont Landrat Frank Scherer.Überdurchschnittlich gut bewertet der Familienatlas 2012 die Handlungsfelder Bildung sowie Angebote und Organisationen der regionalen Familienpolitik im Ortenaukreis. Getrennt von den Handlungsfeldern werden in der Studie zudem regionale Arbeitsmarktverhältnisse und demografische Indikatoren als Rahmenbedingungen erhoben, in welchen der Ortenaukreis ebenfalls überdurchschnittlich abschloss. „Die Herausforderungen des demografischen Wandelns haben wir angenommen und sie bewusst als Chance begriffen. Gerade im Hinblick dieser Entwicklung ist eine qualifizierte Ausbildung für die jüngere Generation unerlässlich. Der Ortenaukreis ist für die Zukunft gut aufgestellt, das zeigen nicht zuletzt die erfreulichen Ergebnisse der Studie“, so Sozialdezernent Georg Benz.Bei der in der Erhebung untersuchten familienfreundlichen Kriterien handelt es sich um die vier Handlungsfelder Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Bildung, Wohnsituation und das Wohnumfeld. Daneben wurden Angebote und Organisation der regionalen Familienpolitik berücksichtigt sowie wirtschaftliche und berufliche Perspektiven beleuchtet, die eine Region Familien bieten kann. Demografische Indikatoren, wie die Geburtenhäufigkeit sowie Fort- und Zuzüge, zeigen, wie attraktiv Städte und Regionen für Familien sind.