Hilfsnavigation

  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Tulpen
  • Kulinarische Ortenau.
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
Traditionell stellt Landrat Frank Scherer den Neujahrsempfang des Ortenaukreises unter wechselnde Themen. Das Verhältnis von „Politik und Medien“ war Gegenstand des diesjährigen Empfangs, zu dem Scherer rund 400 Gäste aus Politik, Gesellschaft Verwaltung und Wirtschaft sowie regionale Vertreter der Medienbranche begrüßte.„Zwischen Politik und Medien gibt es keine klare Grenze im Sinne einer strikten Gewaltenteilung, sondern komplexe und wechselseitige Abhängigkeiten. Deshalb ist die für unsere Demokratie elementar wichtige inhaltliche Unabhängigkeit und Objektivität der Medien auch in dieser Republik mit ihrer Verfassung keine Selbstverständlichkeit. Sie liegt vielmehr in der Verantwortung beider Seiten und ist Ihre ständige tatsächliche Herausforderung und Prüfung“, unterstrich Scherer in seiner Rede. „Jedenfalls was den Ortenaukreis angeht meine ich, dass Politik und Medien dieser Verantwortung gut gerecht werden“, schloss der Landrat.Bevor Gastredner Frank Krause, Chefreporter der Stuttgarter Nachrichten, das Verhältnis von Politik und Medien aus der Sicht eines leitenden Journalisten beleuchtete, ließ der mehrfach national und international ausgezeichnete Ortenauer Filmemacher Jan Reiff in seinem Film „Tal der Bilder“ die Ursprünge der heutigen Ortenauer Medienlandschaft aufleben. Zum Ende des Bühnenprogramms griff Otmar Schnurr alias „Nepomuk der Bruddler“ zum Mikrofon und servierte seine viel belachte Sichtweise der Dinge.Wie bereits bei den Neujahrsempfängen des Landkreises der vergangenen Jahre überreichte der Vorsitzende der Bäckerinnung Ortenau, Obermeister Heinrich Schulz, die traditionelle Neujahrsbrezel, die Landrat Frank Scherer und Gastredner Frank Krause gemeinsam anschnitten und an die Gäste verteilten. Das musikalische Programm des Abends gestalteten die „IBG All Stars“ der Kaufmännischen Schulen Lahr unter der Leitung von Musiklehrer Oliver Schätzle.