Hilfsnavigation

Geänderte Öffnungszeiten

Ab dem 7. August bleibt die Führerscheinbehörde mittwochs ganztags geschlossen. >> zur Pressemitteilung

Waldwirtschaft

Förderung von Maßnahmen des Integrierten Waldschutzes zur Bewältigung von Naturkatastrophen im Wald

  • Holzkonservierungsanlagen
  • Lagerbeschickung
  • Lagerung von Holz

und

  • Handlungsanweisung zur Förderung der Waldschutzmaßnahme "Hacken von Kronenmaterial und anfallendem Schad-Stammholz"

Die Waldbesitzenden im Land werden durch die in großem Umfang aufgetretenen Schadereignisse im Jahr 2018 und die hohe Wahrscheinlichkeit, dass sich das Ausmaß der Schäden im Jahr 2019 weiter gravierend vergrößern wird, erhebliche Verluste erleiden. Aus diesem Grund wurde vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg die zur Verfügung stehenden Fördermaßnahmen geöffnet. Hier finden Sie das Einführungsschreiben und die Handlungsanweisung des MLR.

Die Maßnahmen werden rückwirkend ab 1.1.2019 gewährt.

Förderanträge "Integrierter Waldschutz" können ab sofort beim Amt für Waldwirtschaft eingereicht werden.

Für das Hacken von Schadholz beträgt der maximale Zuwendungsbetrag 160€/MAS. Es werden folgende Unterlagen benötigt:

  • Antrag original unterzeichnet (Seiten 1-3 und 6)
  • Einverständniserklärung eines jeden Waldeigentümers, wenn der Zuwendungsempfänger nicht Eigentümer der begünstigten Flächen ist
  • Deminimis-Erklärung  jedes  teilnehmenden Waldeigentümers, auch bei der Trägerschaft durch FBG oder Kommune, FWV oder private Waldbesitzer
  • Zahlungsantrag = Verwendungsnachweis, wenn die Maßnahme abgeschlossen ist (Vorlage spätestens bis zum 31.10.19, sonst verfällt der Zuwendungsanspruch)
  • Rechnungsbelege von Hackmaschinenunternehmer mit MAS-Einheiten und Stundensatz, ausgestellt auf den Antragsteller bzw. Waldbesitzenden/Maßnahmeträger (möglichst im Original, Selbstwerbungsrechnungen werden nicht akzeptiert)
  • Forstfachliche Stellungnahme durch den örtlich zuständigen Revierleitenden

Ihr zuständiger Revierleiter oder die Fördersachbearbeiter des Amtes für Waldwirtschaft stehen Ihnen für weitere Fragen gerne zur Verfügung.


Borkenkäfer - Info

Großes Bild anzeigen
Buchdrucker Brutbild - Befall Braunberg

Hier finden Sie die Praxisinformation Borkenkäfermanagement 2018, die immernoch aktuell ist.

Über die Erkennung von Borkenkäfer-Stehendbefall informiert dieses PDF der Forstlichen Versuchsanstalt in Freiburg und mit der Waldschutz-Info 1/2019 erhalten Sie einen Überblick über die aktuelle Situation mit weiteren Tipps.

Seit 2019 tauchen nun auch Käfer vermehrt an Tannen auf. Hier werden Sie weitergeleitet zur Homepage "waldwissen.net", auf der weitere nützliche Informationen zu diesem Thema zu finden sind.



"Forstneuorganisation - Infos für den Privatwald"

Unter diesem Titel hat das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz eine Broschüre herausgegeben, in der Informationen zu Änderungen im Zuge der Forstneuorganisation für Privatwaldbesitzende beschrieben werden.

Hier finden Sie die Broschüre zum Download.

Kontakt

Dezernat 4
Prinz-Eugen-Straße 2
77654 Offenburg
Karte anzeigen

Telefon: 0781 805-7255
Fax: 0781 805-7244
waldwirtschaft@ortenaukreis.de

Kontaktformular

Bilder

Großes Bild anzeigen
Bergmischwald
Großes Bild anzeigen
Vorbergzone
Großes Bild anzeigen
Auwald
Großes Bild anzeigen
Rheinwald
Großes Bild anzeigen
Kastanie

Dokumente