Hilfsnavigation

Waldwirtschaft

Mit über 90.000 ha Waldfläche ist der Ortenaukreis der waldreichste Landkreis in Baden-Württemberg. Von der Gesamtfläche sind 48% Wald, 39% sind landwirtschaftlich genutzte Fläche, 13% sind Siedlungs- und sonstige Flächen.

Im Vergleich weist Baden-Württemberg einen Waldanteil von 38% und die Bundesrepublik Deutschland einen Anteil von 30% auf. Regional bestehen in der Ortenau jedoch große Unterschiede. Während die Bewaldung im Rheintal nur bei 10 bs 20% liegt, werden in manchen Schwarzwaldgemeinden Waldanteile von über 80% erreicht.

Typisch für die Schwarzwaldregion ist der Bergmischwald mit den Hauptbaumarten Fichte, Tanne und Buche. In der wärmeren Vorbergzone überwiegen Buchen-Mischwälder. In der Rheinebene finden sich wertvolle artenreiche Auewälder mit Eichen, Eschen, Erlen, Ahornen, Hainbuchen, Linden, Weiden und Pappeln. Eine deutschlandweit einmalige Besonderheit bildet das großflächige Vorkommen hochwertiger Edelkastanien, besonders im Bauernwald. Der Großteil der Waldflächen weist besondere Schutz- und Erholungsfunktionen auf. Bodenschutz- und Wasserschutzwald sind gesetzlich festgelegt.

Der gesamte Holzvorrat im Ortenaukreis beträgt rund 39,3 Millionen Vfm (Vorratsfestmeter). Etwa 60% des Holzvorrates sind Fichten- und Tannenholz. Jährlich wachsen in Ortenauer Wäldern durchschnittlich etwa 13 Vfm/ha zu. 

 

Kontakt

Dezernat 4
Prinz-Eugen-Straße 2
77654 Offenburg
Karte anzeigen

Telefon: 0781 805-7255
Fax: 0781 805-7244
(waldwirtschaft@ortenaukreis.de)
Kontaktformular

Bilder

Großes Bild anzeigen
Bergmischwald
Großes Bild anzeigen
Vorbergzone
Großes Bild anzeigen
Auwald
Großes Bild anzeigen
Rheinwald
Großes Bild anzeigen
Kastanie

Dokumente