Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau.
  • Tulpen
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Wir beraten Sie gerne.

Die Kunstausstellung „EigenArt“ von 14 Menschen mit Behinderung aus dem Kunstprojekt der Lebenshilfe im Kinzig- und Elztal macht Station im Landratsamt Ortenaukreis. Vom 7. April bis 30. Juni 2014 sind die Werke im Foyer sowie im Flur des 1. Obergeschosses der Hauptgeschäftsstelle in der Offenburger Badstraße 20 zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen (Mo-Fr, 8.30 Uhr bis 12 Uhr, Do 13 Uhr bis 18 Uhr). Der Eintritt ist frei. Die Vernissage findet am Donnerstag, 3. April 2014, um 18 Uhr im Foyer des Landratsamtes statt.

„Die unter kunstpädagogischer Anleitung entstandenen Malereien und Holzstelen sind so unterschiedlich wie die Künstler selbst. Einige Bilder sind gegenständlich, andere abstrakt, einige detailgetreu und feingliedrig, andere wiederum flächig und expressiv. Sie sind gepinselt, gekratzt, geklebt, gespachtelt oder gespritzt“, sagt Kunstpädagogin Sabine Wöhrle, die die Künstler im Projekt der Lebenshilfe betreut. „Eines ist jedoch allen Werken gleich, sie sprühen vor Kreativität und Lebensfreude. Sie zeugen von einem unbeschwerten Zugang zum künstlerischen Gestalten und wirken zugleich als Spiegel der Seele. Gerade Menschen mit Behinderungen können beim Malen den Blick von innen nach außen wenden und sich so öffnen. Sich mittels Farbe und Pinsel Ausdruck zu verschaffen wirkt für sie oft befreiend.“

Das Kunstprojekt der Lebenshilfe besteht seit 14 Jahren. Die entstandenen Werke werden regelmäßig in regionalen Kunstausstellungen präsentiert. Jährlich erscheint ein eigener Kunstkalender.