Hilfsnavigation

  • Das Ortenberger Schloss am Abend.
  • Wir beraten Sie gerne.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau
Großes Bild anzeigen
Der neu gewählte Kreisseniorenrat.

Die Mitglieder des Kreisseniorenrates im Ortenaukreis trafen sich am Mittwoch, 9. Dezember 2015, im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes zur jährlich stattfindenden Mitgliederversammlung.

Neben den Neuwahlen der Vorstandschaft informierte der Kreishandwerksmeister Andreas Drotleff unter anderem über das im Jahr 2013 begonnene Projekt „Seniorenfreundliches Handwerk“, eine gemeinsame Initiative der Kreishandwerkerschaft und des Kreisseniorenrats. Dabei bieten speziell geschulte und zertifizierte Betriebe aus dem Ortenaukreis Handwerks- und Serviceleistungen für Senioren an, um beispielsweise Wohnräume auf die Bedürfnisse der älter werdenden Generation anzupassen oder um bei unterschiedlichen Gewerken nur einen Ansprechpartner zu haben. Das Projekt soll im nächsten Jahr intensiviert werden.

Ein in Aussicht stehendes Projekt zur Unterstützung von Auszubildenden im Handwerk skizzierte Drotleff in seinem Vortrag. In diesem ausbildungsbegleitenden Projekt ist angedacht, dass Senioren als Coachs den Auszubildenden Tipps und Hilfen geben. Dadurch solle versucht werden Ausbildungsabbrüchen der Lehrlinge vorzubeugen und damit dem Schwund der Handwerksbetriebe entgegen zu wirken, so Drotleff.

Über das Landesprojekt „Pflegemix“, an dem Gutach als Modellgemeinde mitgewirkt hat, informierte Gutachs Bürgermeister Siegfried Eckert. „Eine barrierefreie Wohnanlage, ein Bürgercafe, ein Mehrgenerationen-Spielplatz und Gesundheitstage gehören zu den Ergebnissen des „Gutacher Pflegemix“, so der Bürgermeister.

Bei den Neuwahlen wurde folgende Vorstandschaft für die nächsten drei Jahre gewählt (in alphabetischer Reihenfolge): Helga Basler, Ruth Champion, Regina Duksch, Ulrike Ertl (neu), Edwin Fischer, Gerti Hättig, Reinhold Heppner, Horst Killius (neu), Monika Köbele, Joachim Kubitza, Uwe Leimers, Angela Perlet (neu), Günter Pfullendörfer, Christel Schäfer-Fuchs (neu), Jacqueline Schmidt, Herbert Vollmer und Monika Wolber.

Die bisherigen Vorstandsmitglieder Edda Biedermann, Katharina Depner, Silvia Falk, Leonore Fey und Dr. Josef Steinbach kandidierten nicht wieder. „Durch Ihren langjährigen Einsatz haben Sie das Gremium bereichert und geprägt. Hierfür vielen Dank“, würdigte Herbert Vollmer das Engagement der ausscheidenden Mitglieder.

Die konstituierende Sitzung mit der Wahl des geschäftsführenden Vorstandes ist für Anfang des kommenden Jahres vorgesehen.

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government