Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau
  • Das Ortenberger Schloss am Abend.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Wir beraten Sie gerne.

Mit einem Anstieg der Ankunfts- und Übernachtungszahlen sowie einem Rekord bei den Tagesreisenden blickt die Tourismusabteilung im Landratsamt Ortenaukreis zufrieden auf die vergangenen Monate zurück. Von Januar bis September besuchten über 1,2 Millionen Gäste und damit fünf Prozent mehr als im Vorjahr den Ortenaukreis. Darüber hinaus konnte die Ortenau mit rund drei Millionen Übernachtungen ein Plus von fast 90.000 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verbuchen, was einer Steigungsrate von drei Prozent entspricht. Auch bei der Entwicklung der Tagesreisenden hat der Ortenaukreis bereits im September die 17 Millionen-Grenze geknackt und konnte damit so viele Tagesgäste wie nie zuvor begrüßen.

„Die durchweg positive Entwicklung zeigt, dass die touristischen Leistungsträger in der Ortenau auf einem guten Weg sind“, so Landrat Frank Scherer. „Gastronomen und Hoteliers ebenso wie die öffentlichen und privaten Anbieter von Freizeit- und Kulturangeboten begegnen immer mehr den Trends von Regionalität und Qualität, Natur und Entschleunigung, Gesundheit und Nachhaltigkeit“, erläutert die Tourismusbeauftragte des Ortenaukreises, Sandra Bequier. Zu den bedeutendsten Attraktionen zählen neben dem Europa-Park Rust nach wie vor auch das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof mit seinem neuen Bahnhalt und der im vergangenen Jahr gegründete Nationalpark Schwarzwald. Darüber hinaus habe auch das gute Wetter zu der positiven Entwicklung beigetragen, so die Tourismusbeauftragte.

Neben dem Aufwärtstrend ist auch eine Veränderung in der Gästestruktur zu erkennen. So ist der Anteil der ausländischen Gäste in den ersten neun Monaten des Jahres mit über 860.000 Übernachtungen um sieben Prozentpunkte höher als noch im Vorjahr. Der größte Teil – fast ein Drittel – sind Schweizer, gefolgt von Niederländern und Franzosen. Dennoch dominieren weiterhin die Inlandstouristen. 60 Prozent der Urlauber in der Ortenau kommen aus Deutschland.

Die Entwicklung im Ortenaukreis deckt sich mit der Tendenz im Schwarzwald. Auch hier konnten die Ankunfts- und Übernachtungszahlen im genannten Zeitraum gesteigert werden. So konnten im gesamten Schwarzwald bei 6,1 Millionen Ankünften 16,5 Millionen Übernachtungen verzeichnet werden. Das entspricht einem Zuwachs von rund fünf bzw. drei Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Informationen zum touristischen Angebot des Ortenaukreises können unter www.ortenau-tourismus.de abgerufen werden.

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government