Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Wir beraten Sie gerne.
  • Das Ortenberger Schloss am Abend.

Frank Scherer, Landrat des Ortenaukreises und Vorsitzender des Zweckverbands Abfallbehandlung Kahlenberg (ZAK) in Ringsheim, weiht am Donnerstag, 10. Dezember 2015, die neue und innovative Biomasseheizzentrale des Zweckverbands ein. Die Einweihung beginnt um 10.30 Uhr auf dem Gelände des Kahlenbergs im Gebäude „Blickpunkt“ im Anschluss an die Verbandsversammlung des ZAK.

Die neuste Innovation des ZAK ist eine Biomasseheizzentrale (BMHZ). Sie erzeugt Wärmeenergie aus nachhaltig erzeugter Biomasse, die bei der regionalen Grünlandbewirtschaftung unter besonderer Berücksichtigung eines optimalen Arten-, Natur- und Landschaftsschutzes gewonnen wird. Die BMHZ ist eingebunden in das klimafreundliche Energiekonzept des ZAK und beliefert das Fernwärmesystem der Gemeinde Ringsheim im Winter mit zusätzlicher, besonders ökologischer Wärme.

Die Anlagentechnik wurde von der schweizerischen Firma Schmid AG geliefert. Sie besteht aus einer Zerkleinerungs- und Dosiereinrichtung für die in Rundballen gelagerte Biomasse, einem Wärmespeicher und einem Heizkessel mit einer Leistung von 900 Kilowatt (kW). Eine moderne Abgasreinigungseinrichtung sorgt für einen sehr emissionsarmen Betrieb. Die Gesamtinvestitionen inklusive der Gebäude für die Anlagentechnik und die Lagerung der Rundballen belaufen sich auf rund 1,5 Millionen Euro.

Die Biomasseheizzentrale des ZAK wurde als besonders energieeffizientes und umweltfreundliches Projekt von dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und aus dem Innovationsfonds Klima- und Wasserschutz des Energieversorgers Badenova mit insgesamt 450.000 Euro gefördert.

Der ZAK ist eine kommunale Kooperation der beiden Landkreise Emmendingen und Ortenaukreis. Er behandelt und verwertet über 100.000 Tonnen Restabfälle pro Jahr aus den beiden Landkreisen mit insgesamt mehr als 570.000 Einwohnern. Seit über vierzig Jahren setzt sich der ZAK intensiv mit der Behandlung von Abfällen auseinander und betreibt seit 2006 eine hochmoderne und patentierte mechanisch-biologische Abfallbehandlungsanlage für Resthausabfälle, die MBA-Kahlenberg. Gemeinsam mit den Landkreisen Emmendingen und Ortenaukreis hat der Zweckverband die Anlage entwickelt. Die MBA-Kahlenberg findet weltweit Beachtung. Eine eigens zu Vermarktungszwecken gegründete Firma vertreibt gemeinsam mit industriellen Partnern das Know-how.

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government