Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Wir beraten Sie gerne.
  • Das Ortenberger Schloss am Abend.

Unbekannte haben ein gefälschtes Schreiben des Migrationsamts des Ortenaukreises in Umlauf gebracht. Darin wird das „Ende der rassistischen Politik in der Ortenau“ ausgerufen. Das Schreiben, versehen mit dem Logo des Landratsamts und dem Absender des Migrationsamts, ist auf den 20. November datiert und tauchte bisher in der Offenburger Innenstadt auf. „Es ist aber nicht auszuschließen, dass es auch in anderen Teilen der Ortenau verteilt wurde“, sagt Alexandra Roth, Leiter des Migrationsamts. Die Amtsleiterin betont, dass es sich bei dem verteilten Papier selbstverständlich nicht um eine offizielle Mitteilung des Landratsamtes oder des Migrationsamtes handelt. Auch werde das Migrationsamt nicht in ein Museum umgewandelt, wie darin mitgeteilt. „Das Schreiben ist gefälscht und der Inhalt Unsinn“, stellt Roth klar.

Das Schriftstück wurde inzwischen der Staatsanwaltschaft Offenburg übergeben.

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government