Hilfsnavigation

  • Das Ortenberger Schloss am Abend.
  • Kulinarische Ortenau
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Wir beraten Sie gerne.
Großes Bild anzeigen
Thomas Hecht (links) vom RP Freiburg bestellte Jörg Krauß (2. v.r.) von den Beruflichen Schulen Achern zum geschäftsführenden Schulleiter der beruflichen Schulen im Ortenaukreis.

Im Rahmen einer Feierstunde am 20. Oktober 2015 in den Beruflichen Schulen Achern wurde deren Leiter, Jörg Krauß, zum geschäftsführenden Schulleiter der beruflichen Schulen im Ortenaukreis bestellt. Damit folgte der Oberstudiendirektor mit Beginn des aktuellen Schuljahrs 2015/2016 auf den ehemaligen Schulleiter der Kaufmännischen Schulen Hausach, Klaus Buttgereit, der Ende Juli 2015 in Pension gegangen ist und dadurch sein Amt als Koordinator der Schulleiter der beruflichen Schulen abgegeben hat. Die Ernennungsurkunde für sein neues Amt erhielt Krauß vom Leiter des Referats Berufliche Schulen im Regierungspräsidium (RP) Freiburg, Thomas Hecht.

„Ich gratuliere Jörg Krauß und freue mich, dass wir ihn für diese Aufgabe gewinnen konnten. Er wird die schulübergreifenden und koordinierenden Tätigkeiten für die beruflichen Schulen im Ortenaukreis sowohl gegenüber der Schulaufsicht als auch gegenüber dem Landratsamt als Schulträger bestens meistern“, so Bildungsdezernent Georg Benz vom Landratsamt Ortenaukreis. Zu den Gratulanten zählten außerdem Bernhard Kohler, Leiter des Amts für Schule und Kultur im Landratsamt, sowie die für die beruflichen Schulen im Kreis zuständige Regionalreferentin vom RP Freiburg, Claudia Cassiani.

Bereits vor Beginn des aktuellen Schuljahres sah sich Krauß der Herausforderung gegenüber, rund 200 berufsschulpflichtigen Migranten auf die 13 neu eingerichteten VABO-Klassen (Vorqualifizierung Arbeit und Beruf für Jugendliche ohne ausreichende Deutschkenntnisse) in Achern, Kehl, Lahr, Offenburg und Wolfach zu verteilen. Hierbei werden den Schülern neben Deutschkenntnissen auch erste berufliche Grundlagen vermittelt. Angesichts der anhaltenden Zuwanderungsströme bleibt dies auch in den kommenden Monaten eine wichtige Aufgabe des neuen Geschäftsführers.

Der Ortenaukreis ist mit jährlich rund 15.000 Schülern an 12 beruflichen Schulen an den Standorten Achern, Gengenbach, Kehl, Lahr, Offenburg und Wolfach der größte Schulträger in Baden-Württemberg. In jedem Schuljahr erhalten rund 8.500 Auszubildende in über 100 Berufen das Know-how für den Einstieg in die Arbeitswelt. Weitere 6.000 Vollzeitschüler erwerben etwa im Berufseinstiegsjahr oder in einem der 15 beruflichen Gymnasien fachspezifische Kenntnisse oder einen höherwertigen Bildungsabschluss. Darüber hinaus werden mehr als 300 Gesellen zum Techniker oder Meister weitergebildet.

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government