Hilfsnavigation

  • Das Ortenberger Schloss am Abend.
  • Kulinarische Ortenau
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Wir beraten Sie gerne.

Bei der „Offene Gartentür 2015“, einer Aktion des Landratsamts Ortenaukreis, öffnen sich zahlreiche private Gärten von Mai bis September der Öffentlichkeit. Im August und September können folgende Gärten besichtigt werden:

Elfriede und Kurt Gießler in Gengenbach-Bergach, Am Schelmenbach 49, laden am Sonntag, 2. August, von 10 bis 17 Uhr in ihren Garten ein, der auch bereits 2012 in der Zeitschrift ‚Gartenspaß‘ vorgestellt wurde. Auf verschiedenen Ebenen bietet der Hanggarten zahlreiche Sitzplätze an, um die große Stauden-, Kräuter- und Rosenvielfalt zu betrachten. Buchskugeln setzen Akzente. Ein kleiner Gemüsegarten ergänzt den Zierbereich.
Wegbeschreibung: Auf der Landstraße von Gengenbach Richtung Biberach fahren und nach Bergach abbiegen. Nach 100 Metern rechts fahren bis zum Ende, danach links hoch in die Sackgasse. Besuchergruppen sind auch außerhalb des Termins auf Anfrage willkommen.

Vom Garten der Gießlers kann man direkt in den Nachbargarten von Gabi und Walter Mensing gehen. Sie empfangen Gäste in ihrem Garten in Gengenbach-Bergach, Am Schelmenbach 15, ebenfalls am Sonntag, 2. August von 10 bis 17 Uhr. Auch hier gliedert sich der Hanggarten in verschiedene Ebenen. Mit großer Staudenvielfalt, Rosen, Sitzplätzen und einem kleinen Bauerngarten wurde der Garten bereits 2010 vom SWR als schönster Garten Baden-Württembergs prämiert. Taglilien nehmen im Garten eine besondere Stellung ein. Besuchergruppen sind auch außerhalb des Termins auf Anfrage willkommen.
Wegbeschreibung: Auf der Landstraße von Gengenbach Richtung Biberach fahren und nach Gengenbach-Bergach abbiegen. Nach 100 Metern nach rechts abbiegen und danach gleich wieder nach links in die Sackgasse.

Der Kräutergarten am Kloster in Gengenbach, Benedict-von-Nursia Straße, liegt in historischer Umgebung direkt hinter der Kirche. An Mariä Himmelfahrt, Samstag, 15. August, führen Mitglieder des ‚Freundeskreis Kräutergarten Gengenbach‘ von 10 bis 17 Uhr durch den Garten, der etwa 100 verschiedene Kräuter und historische Rosen beherbergt.
Wegbeschreibung: Von Gengenbach parallel zur Bahnlinie Richtung Schwaibach fahren, 150 Meter nach der Kinzigbrücke links auf dem Parkplatz ‚Schneckenmatt‘ parken, zu Fuß Richtung Altstadt gehen und in der Benedict von Nursia Straße rechts durch das Tor in der Mauer bis zur 2. Terrasse gehen. Der Kräutergarten ist täglich von 8 bis 20 Uhr geöffnet.

Das elsässische Ehepaar Yolande und Clément Deckert bietet am Sonntag, 16. August, um 15 Uhr eine Gartenführung in Strasbourg-Neuhof, 12, Rue des Cailles, an. Sie bitten Besucher sich telefonisch unter 0033 388392764 anzumelden, da der Garten klein ist. Der kleine, stimmungsvolle Garten beherbergt eine außergewöhnliche Vielfalt an Stauden- und Gehölzraritäten.
Wegbeschreibung: Über die Rheinbrücke bei Altenheim fahren und die Straße an der ersten Ausfahrt Richtung Neuhof verlassen. Den folgenden Kreisel an der zweiten Ausfahrt (nach links) verlassen, nach 1,3 Kilometern den Oberjägerhof passieren und nach der Becker-Mühle in die zweite Straße links einbiegen, danach gleich wieder rechts fahren.

Friederike Veeser öffnet ihren Garten in Ettenheim-Münchweier, Hauptstraße 24, jederzeit nach telefonischer Anmeldung unter 07822 895633. Der große Bauerngarten wurde kreativ mit Sandsteinelementen und vielfältigen Rosen, Stauden und Sträuchern ergänzt. Die Gestaltung ist sehr naturhaft und es ergibt sich eine sehr romantische Atmosphäre. Wegbeschreibung: Von Ettenheim kommend auf der Hauptdurchgangsstraße mitten im Ort auf der rechten Seite.

Zum Saisonausklang bietet Norbert Michael in Lahr-Sulz, Lahrer Str. 21, am Sonntag, 27. September, eine Führung durch seinen großzügigen Garten in freier Landschaft an. Dieser zeigt insbesondere bei Gräsern, Präriepflanzen und Rosen eine große Arten- und Sortenvielfalt.
Treffpunkt ist um 17 Uhr, von Lahr nach Sulz kommend, am ersten dunkelroten Haus (Klangraum) auf der rechten Seite. Zum Garten geht man danach gemeinsam fünf Minuten zu Fuß bergan. Besuchergruppen sind auch außerhalb des Termins auf Anfrage willkommen.

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government