Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau
  • Das Ortenberger Schloss am Abend.
  • Wir beraten Sie gerne.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.

Die viel befahrene Autobahnanschlussstelle Rust wird durch einen Verkehrs-Bypass entlastet. Die Bauarbeiten beginnen Anfang September. Der von Süden von der Bundesautobahn A 5 kommende Verkehr wird dann am östlich der A 5 gelegenen Kreisverkehr vorbeigeführt. Dies teilte das Regierungspräsidium Freiburg heute mit. Die Verbesserung der Autobahnanschlussstelle Rust ist eine Gemeinschaftsmaßnahme des Bundes und des Ortenaukreises.

„Das ist eine gute Nachricht, denn es ist wichtig, dass die schwierige Verkehrssituation an der Autobahnanschlussstelle Rust rasch verbessert wird. Ich freue mich, dass der vergangenen November geschlossene Teilvergleich des Ortenaukreises mit dem Land Baden-Württemberg um die Rücknahme bereits bewilligter Fördermittel für den gesamten Umbau der Autobahnzufahrt Rust bis zum Europa-Park den Weg für den weiteren Ausbau der Autobahnanschlussstelle freigemacht hat. Es freut mich auch sehr, dass die früheren Planungen des Ortenaukreises übernommen wurden und der Bau des Bypasses so wie von uns bereits favorisiert nun umgesetzt wird. Ich begrüße das Vorhaben des Regierungspräsidiums Freiburg für einen weiteren Ausbau der Autobahnanschlussstelle aufgrund des zu erwartenden höheren Verkehrsaufkommens. Damit wird die kritische Verkehrssituation im Interesse der Verkehrsteilnehmer und ihrer Sicherheit langfristig verbessert“, kommentiert Landrat Frank Scherer die Entscheidung des Regierungspräsidiums Freiburg.

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government