Hilfsnavigation

  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau
  • Wir beraten Sie gerne.
  • Das Ortenberger Schloss am Abend.

„Das Jahr 2014 war aus touristischer Sicht ein weiteres Erfolgsjahr für die Ortenau.“ Dieses Fazit zog Landrat Frank Scherer, gleichzeitig Aufsichtsratsvorsitzender der Schwarzwald Tourismus GmbH, aus dem Bericht über aktuelle und künftige Tourismusprojekte, den die stellvertretende Tourismusbeauftragte Petra Kiefer gestern im Landratsamt Ortenaukreis vor den Mitgliedern des Kultur- und Bildungsausschusses vorstellte. Im vergangenen Jahr seien zahlreiche Projekte abgeschlossen und mit fast 3,5 Millionen Übernachtungen erneut Rekordwerte im Ortenaukreis erreicht worden. Der positive Trend schreite auch 2015 fort. „Bei allen Maßnahmen werden wir wie schon bisher eng abgestimmt mit den Tourismusorten, Werbegemeinschaften und touristischen Leistungserbringern zusammenarbeiten“, bekräftigte der Landrat. „Ich freue mich, dass sich dabei unsere mit den Tourismusdestinationen im Kreis erarbeitete Tourismuskonzeption als erfolgreicher Leitfaden für die Weiterentwicklung des Tourismus erweist“, so Scherer weiter.

„Attraktive Projekte und ein zielgruppenspezifisches Angebot sind Voraussetzung für die Steigerung der touristischen Attraktivität unserer Region“, erklärte Kiefer. Zu diesen Projekten zählen beispielsweise der im Kreis wiederbelebte Wettbewerb „Schönes Gasthaus 2014“, der auf die Besonderheiten der traditionellen Küche aufmerksam machen sollte, und das neue Angebot für Wanderreiter im Nordschwarzwald mit rund 25 neuen Unterkunfts- und Verpflegungsstationen für ‚Ross und Reiter‘. Gemeinsam mit dem Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord wurde das Pilotprojekt „Rolli-Days“ verwirklicht, welches aufzeigen konnte, dass auch mobilitätseingeschränkte Menschen die schönen Naturräume des Ortenaukreises auf entsprechend ausgeschilderten Wegen erleben können.

„Die touristischen Ankunfts- und Übernachtungszahlen im Zeitraum von Januar bis April 2015 belegen, dass die Ankünfte sich um weitere fünf Prozent und die Übernachtungen um 1,1 Prozent gesteigert haben“, berichtete die Tourismus-Fachfrau. Damit dieser Trend anhalte, werde der Ortenaukreis weiterhin seinen Beitrag leisten und auch für den kommenden Doppelthaushalt wieder Projekte planen, die auf noch mehr Abwechslung im Freizeitangebot zielen. Im Fokus stehen insbesondere die Ausgestaltung von rund 30 Sagenrundwegen und die Aufwertung des Mountainbike-Angebots im Ortenaukreis durch Single-Trails. Die Tourismusabteilung des Landratsamts erarbeite momentan Konzepte für beide Projekte, die dann 2016 umgesetzt werden sollen.

Die bereits bekannte Veranstaltungsreihe „DORT - Donnerstags in der Ortenau- Genuss mit allen Sinnen“ ist in diesem Jahr in die fünfte Runde gestartet. Erstmalig umfasst das dazugehörige Programmheft über 150 kulturelle und kulinarische Veranstaltungen. Ebenfalls aktuell findet der Fotowettbewerb „Unsere schöne Ortenau“ statt, bei dem sich jeder – egal ob Ortenauer oder Besucher, Hobby- oder Profifotograf, Gemeinde oder Tourist-Information – mit seinen schönsten Fotos unter

www.ortenaukreis.de/fotowettbewerb noch bis 26. Juli 2015 bewerben kann. „Im kommenden Jahr möchten wir uns verstärkt mit den Nischen „Wohnmobil und Camping“ und „Golftourismus“ beschäftigen, um auch hier interessierte Gäste auf ein attraktives Angebot aufmerksam machen zu können“, sagte Kiefer weiter. Zudem stehe 2016 an, die Tourismuskonzeption fortzuschreiben und das touristische Internetportal (www.ortenau-tourismus.de) zu überarbeiten.
Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government