Hilfsnavigation

  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau
  • Wir beraten Sie gerne.
  • Das Ortenberger Schloss am Abend.
Großes Bild anzeigen
Direktor a.D. Horst Glaser (links) und Filialdirektor Michael Leber (rechts) von der Deutschen Bank Offenburg übergaben 24 Sprauer-Werke an Bernhard Kohler, Leiter des Amtes für Schule und Kultur im Landratsamt (Mitte).

Die Deutsche Bank hat am Montag, 15. Juni, insgesamt 24 Werke des Ortenauer Künstlers Hermann Sprauer als Dauerleihgabe an das Landratsamt Ortenaukreis überreicht. Mit der Übergabe der farbintensiven Linolschnitte durch den ehemaligen Direktor, Horst Glaser, und den Filialdirektor der Deutschen Bank Offenburg, Michael Leber, fanden die Werke den Weg zurück von der Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt in die Heimat des 1996 verstorbenen Künstlers aus Zell-Weierbach. Sie sind ab sofort im dritten Stock des Hauptgebäudes des Landratsamts für alle Besucher frei zugänglich. Die Ausstellung umfasst unter anderem Schwarzwälder Landschafts- und Jahreszeitenmotive, Illustrationen traditioneller regionaler Baukultur und Porträts.

Alle 24 Drucke sind Eigentum der Deutschen Bank Offenburg. Diese hatte die Bilder zunächst in ihrem früheren Gebäude in der Hauptstraße 9 präsentiert. Nach dem Umzug der Bank in das jetzige Gebäude in der Hauptstraße 42 wurden sie von 1995 bis Anfang dieses Jahres in den Räumen der Stadtverwaltung Offenburg ausgestellt. Nachdem dies nicht mehr möglich war, wandte sich Horst Glaser, bis zu seinem Ruhestand am 1. Juni 2015 Leiter des Geschäftsbereichs Firmenkunden bei der Deutschen Bank Offenburg, an den Ortenaukreis. Es war sein ausdrücklicher Wunsch, die Bilder auch in Zukunft möglichst zusammen zu halten und in der Region auszustellen. In Kooperation mit dem Amt für Schule und Kultur des Landratsamtes Ortenaukreis wurde eine Lösung gefunden, mit der diesem Ansinnen entsprochen und das Werk des Ortenauer Künstlers gewürdigt werden kann.

Der 1905 in Offenburg geborene Hermann Sprauer studierte an der Karlsruher Kunstakademie. Zuvor besuchte er als Schüler die Oberrealschule in Offenburg, das heutige Schiller-Gymnasium. Dort unterrichtete er von 1934 bis 1967 auch als Lehrer – unter anderem das Fach Kunst. Sprauer, der sich insbesondere in den Anfangsjahren seines künstlerischen Schaffens mit sozialkritischen Themen auseinandersetzte, war einer der bedeutendsten Ortenauer Künstler seiner Zeit. So erhielt er 1929 den Badischen Staatspreis für Grafik. Im gleichen Jahr waren seine Werke in der Badischen Staatsgalerie in Karlsruhe zu sehen. Bei den Nationalsozialisten fiel er in Ungnade, sodass einige seiner Bilder beschlagnahmt wurden und er mit einem Ausstellungsverbot belegt wurde.

Die Sprauerschen Werke können zu den allgemeinen Öffnungszeiten des Landratsamtes in der Badstraße 20 in Offenburg von Montag bis Freitag, 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr, und Donnerstagnachmittag, 13.00 bis 18.00 Uhr, im dritten Obergeschoss besichtigt werden.

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government