Hilfsnavigation

  • Wir beraten Sie gerne.
  • Das Ortenberger Schloss am Abend.
  • Kulinarische Ortenau
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.

Die „Offene Gartentür 2015“ des Landratsamts Ortenaukreis läuft an.

Der Schirmherr der „Offenen Gartentür 2015“, Bürgermeister Bernd Bruder, hat gestern die Aktion im Kräutergarten der Maria-Hilf-Kapelle in Ohlsbach eröffnet. „Immer mehr Menschen begeistern sich dafür, einen eigenen Garten anzulegen, liebevoll zu pflegen und dann auch die Früchte ihrer Mühe zu genießen“, erklärte der Bürgermeister die Bedeutung der Aktion. Egal, ob in dörflicher Umgebung wie etwa in Ohlsbach oder mitten in der Stadt biete das Gärtnern einen willkommenen Ausgleich zur hektischen und technisierten Lebenswelt“, so Bruder.

Organisatorin Heidrun Holzförster von der Beratungsstelle für Obst- und Gartenbau des Landratsamts Ortenaukreis dankte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Aktion für ihre Bereitschaft, ihre Gärten für interessierte Besucher zu öffnen. „Einige beteiligen sich schon seit vielen Jahren und tragen zur Beliebtheit der Offenen Gartentür bei. Je nach Garten kommen zwischen 50 und 500 Besucher. Ich hätte nie gedacht, dass diese Aktion 20 Jahre lebendig bleibt!“, sagte Holzförster. „Besonders erfreulich ist, dass sich die elsässischen Gärten jetzt regelmäßig beteiligen. Gärten sind Orte der Begegnung und der Freundschaft, und „wachsen“ auch über Sprachgrenzen hinweg“, so Holzförster weiter.

„Der Kräutergarten an der Maria-Hilf-Kapelle in Ohlsbach ist ein Ort an dem schon viele Menschen ihr Wissen um Kräuter gesucht und gefunden haben“, weiß Kräuterfachfrau Andrea Perlich, die mit ihren regelmäßige Führungen das Interesse an Kräutern bei den Besuchern weckt und vertieft. Am Sonntag, 21. Juni, bietet sie zwischen 14 und 17 Uhr Führungen im Rahmen der „Offenen Gartentür“ an.

In ihrer 20. Runde lädt die „Offene Gartentür 2015“ im Ortenaukreis unter dem Motto „Grenzenlos in Gärten!“ wieder in Gärten auf beiden Seiten des Rheins ein. Von Mai bis September können Gartenfreunde 26 private Gärten, davon fünf im Elsass, besichtigen.

Auf Anfrage sind in einigen Gärten auch Besuchergruppen willkommen. Auskunft erteilt die Beratungsstelle für Gartenbau unter Tel. 0781 805 7114, Fax 0781 805 7280 oder per E-Mail: heidrun.holzfoerster@ortenaukreis.de.

Eine Liste „Offene Gärten - Jardins Ouverts 2015“ mit den Terminen der offenen Gärten sowie Wegbeschreibungen sind im Internet unter www.ortenaukreis.de unter dem Suchbegriff ‚Offene Gartentür’ zu finden.

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government