Hilfsnavigation

  • Wir beraten Sie gerne.
  • Das Ortenberger Schloss am Abend.
  • Kulinarische Ortenau
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.

Eine Selbsthilfegruppe für hochsensible Menschen soll mit Unterstützung der Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen des Landratsamts Ortenaukreis gegründet werden. Hochsensibilität ist kein Massenphänomen. Schätzungen gehen davon aus, dass dennoch fünf bis zehn Prozent aller Menschen betroffen sind. Hochsensible Menschen haben aufgrund einer physiologischen Disposition ihres Nervensystems eine sehr hohe Wahrnehmungsfähigkeit. Das Gehirn verarbeitet äußere Reize, beispielsweise Geräusche oder Gerüche, und innere Reize wie etwa Stimmungen oder Gefühle viel intensiver.

In der Selbsthilfegruppe haben hochsensible Menschen die Möglichkeit, Erfahrungen und Wissen auszutauschen, sie können gemeinsam nach neuen Ideen suchen und diese ausprobieren, um Rückzug, Krankheit und Selbstzweifel entgegenzuwirken. „Es gilt, sich bewusst zu machen, dass die Hochsensibilität zu einem gehört und diese eine Gabe und keine Krankheit ist“, erklärt Hector Sala von der Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen.

Weitere Informationen zur geplanten Gruppe erteilt die Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen, Tel. 0781 805 9771.

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government