Hilfsnavigation

  • Wir beraten Sie gerne.
  • Kulinarische Ortenau
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Das Ortenberger Schloss am Abend.
Großes Bild anzeigen
(1. Reihe, v. r.) Peter Brecht, Regierungspräsidium Freiburg, Dezernent Dr. Martin Schreiner, gratulierten gemeinsam mit Amtsleiter Dr. Rainer Moritz (2. v. l.) und Klassenlehrer Markus Weißer (li.) den Absolventinnen und Absolventen der Fachklasse

In der Fachklasse für Landwirtschaft haben sich 7 Frauen und 17 Männer 18 Monate lang in das umfangreiche Themengebiet der Landwirtschaft eingearbeitet. Alle Teilnehmer haben die Qualifikation zur „Staatlich geprüften Fachkraft für Landwirtschaft“ erfolgreich abgeschlossen.

„Sie tragen dazu bei, dass die Ortenau weiterhin der Vorhof zum Paradies bleibt“, sagte Peter Brecht der stellvertretende Abteilungspräsident des Regierungspräsidiums Freiburg bei der Urkunden- und Zeugnisübergabe in den Räumen der Fachschule für Landwirtschaft in Offenburg am vergangenen Freitag. Die Investition in fundierte landwirtschaftliche Kenntnisse, so Brecht, sei dem Regierungspräsidium ein wichtiges Anliegen. Dies werde auch aktiv durch ein Netzwerk von Fachlehren entlang des Oberrheins unterstützt.

Die 24 Absolventen bewirtschaften auf 18 Betrieben insgesamt 500 Hektar Ackerland, 200 Hektar Grünland, 270 Hektar Wald und 20 Hektar Obstflächen. Während 600 Stunden erarbeiteten sich die Schülerinnen und Schüler fundierte Kenntnisse in Produktionstechnik, Unternehmensführung und Agrarpolitik. Viele der Absolventen stehen in ihren Betrieben bereits in der Verantwortung und sind nun besser gewappnet, um den Herausforderungen der Zukunft angemessen begegnen zu können.

„Durch Ihren Besuch der Fachschule haben Sie gezeigt, wie sehr Ihnen die Landwirtschaft und somit auch der Erhalt der Kulturlandschaft am Herzen liegt“, so der Klassenlehrer Markus Weißer zu den Absolventen. Denn der Schulbesuch findet neben der normalen Berufstätigkeit, den familiären und vereinlichen Verpflichtungen und der Arbeit auf dem eigenen landwirtschaftlichen Betrieb statt.

Der zuständige Dezernent für den Ländlichen Raum Dr. Martin Schreiner bedankte sich gemeinsam mit Schulleiter Dr. Rainer Moritz bei allen Beteiligten, die an zahlreichen Abenden und Wochenenden zum Gelingen des Fachschulkurses beigetragen haben.

Die Absolventen: Joachim Brucher (Fischerbach), Claudia Chemnitzer (Baden-Baden), Torsten Grießbaum (Mühlenbach), Markus Guth (Kehl), Andreas Irion (Schwanau), Lucas Keck (Kehl), Mike Kleinmann (Kehl), Hanspeter Lang (Gengenbach), Susanne Lehmann (Durbach), Corinna Link (Neuried), Johannes Müller (Zell a. H.), Lucia Müller (Zell a. H.), Michael Müller (Zell a. H.), Martin Reimer (Kehl), Max Rudolf (Neuried), Julia Schilli (Gengenbach), Sebastian Schmidt (Rastatt), Sandra Melanie Siniawa (Neuried), Katrin Trayer (Lautenbach), Michael Trayer (Lautenbach), Philipp Treyer (Oppenau), Andreas Wehrle (Oberharmersbach), Christian Zehnle (Schuttertal).

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government