Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau
  • Wir beraten Sie gerne.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Das Ortenberger Schloss am Abend.

Wenn das Kultusministerium zustimmt, können Schülerinnen und Schüler des Wirtschaftsgymnasiums Offenburg ab dem kommenden Schuljahr das neue Profil „Finanzmanagement“ belegen. Es beinhaltet in besonderem Maße finanzwirtschaftliche Themen aus betrieblichen Prozessen sowie Aspekte des privaten Vermögensmanagements.

Die besonderen Kompetenzen dieses Profils werden in den Fächern „Volks- und Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzen“ sowie „Privates Vermögensmanagement“ und „Finanzwirtschaftliche Studien“ vermittelt, wobei auch wirtschaftsethische und markt- oder wirtschaftspsychologische Fragestellungen erörtert, Planspiele durchgeführt und Kenntnisse über besondere Finanzierungs- und Anlageformen erworben werden.

„Das neue Profil dient der Vorbereitung auf anspruchsvolle Tätigkeiten und Führungspositionen in Wirtschaft und Verwaltung und fördert die Studierfähigkeit der Absolventen. Sie haben daneben aber auch bessere duale Ausbildungschancen in den Bereichen Banken, Versicherungen, Immobilien und Steuern“, erläutert Schuldezernent Georg Benz die Vorteile.

Seit sieben Jahren bietet die Offenburger Schule bereits „Finanzmanagement“ als Unterrichtsfach am Wirtschaftsgymnasium an. „Es ist bei den Schülern sehr beliebt“, so Bernhard Kohler, Leiter des Kreisschulamts. „Aktuell belegen mehr als ein Drittel der Schüler der Eingangsklassen freiwillig dieses Wahlfach. Wir gehen deshalb davon aus, dass das Interesse am eigenständigen Profil „Finanzmanagement“ groß sein wird.“

Das Profil „Finanzmanagement“ wird bisher nur an zehn Standorten in Baden-Württemberg angeboten. Die nächstgelegenen sind Karlsruhe, Freiburg und Freudenstadt.

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government