Hilfsnavigation

  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau
  • Das Ortenberger Schloss am Abend.
  • Wir beraten Sie gerne.
Großes Bild anzeigen
Landrat Frank Scherer (2.v.r.) heißt die neuen Kollegen aus Bulgarien im Landratsamt Ortenaukreis willkommen: Pavlina Radneva (2.v.l) und Valentin Radnev (rechts). Links: Dieter Weishaar, Leiter Amt Vermessung und Flurneuordnung

Mit Pavlina Radneva und Valentin Radnev haben diese Woche zwei Vermessungsexperten aus Bulgarien ihren Dienst beim Amt „Vermessung und Flurneuordnung“ des Ortenaukreises angetreten. „Ich freue mich, unsere neuen Mitarbeiter begrüßen zu können. Als moderner Dienstleister brauchen wir genau solche gut ausgebildeten Fachkräfte“, empfing Landrat Frank Scherer das bulgarische Ehepaar.

Pavlina Radneva und Valentin Radnev, beide Jahrgang 1988, haben an der Universität für Architektur, Bauwesen und Geodäsie in Sofia ein Studium zum Vermessungsingenieur absolviert. In Offenburg werden sie nun die Aufgaben eines Vermessungstechniker im Amt Vermessung und Flurneuordnung wahrnehmen, informiert Amtsleiter Dieter Weishaar. „Aufgrund ihrer qualifizierten Ausbildung und ihrer guten Deutsch-Kenntnisse ist ein späterer Einsatz im gehobenen vermessungstechnischen Dienst möglich“, so Weishaar.

Zum Ortenaukreis kamen die aus den bulgarischen Städten Plowdiw und Kasanlak stammenden beiden 26-Jährigen über eine Dauerausschreibung bei der Bundesagentur für Arbeit, über die die Offenburger Behörde Vermessungstechniker für die Bereiche Vermessung und Flurneuordnung sucht. „Darüber konnten wir bereits fünf neue Kolleginnen und Kollegen gewinnen und ich freue mich, dass wir als Arbeitgeber auch für internationale Bewerber attraktiv sind“, sagt Weishaar.

Der Ortenaukreis pflegt bereits seit 2011 eine Kreispartnerschaft mit der Region Vidin in Bulgarien, die neben dem interkulturellen Austausch der Partner in einem Europa der Regionen auch der Nutzung von wirtschaftlichen Potentialen dient. Ein Schwerpunkt der Partnerschaft bildet das von Landrat Scherer initiierte Qualifizierungsprogramm Ortenau-Vidin „Jugend ohne Grenzen – unsere gemeinsame Zukunft“. Neben der Gewinnung von Arbeitskräften aus der Partnerregion Vidin für die Ortenau ist das Projektziel ein Know-how-Transfer nach Vidin über etwaige Rückkehrer und eine enge Zusammenarbeit der Ausbildungsinstitutionen beider Regionen. Dabei arbeitet der Ortenaukreis eng mit der Fachkräfteallianz Südlicher Oberrhein zusammen, zu der sich insgesamt 20 Vertreter von Arbeitgeberverbänden, Kammern, Gewerkschaften, Bildung, Kommunen und Arbeitsagenturen aus der Ortenau und der Wirtschaftsregion Freiburg zusammengeschlossen haben.

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government