Hilfsnavigation

  • Das Ortenberger Schloss am Abend.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau
  • Wir beraten Sie gerne.
Großes Bild anzeigen
Asylbewerber beim Sprachunterricht in Zell

Ein Kreis engagierter Helfer hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen zu helfen, die ihre Heimat verlassen mussten und nun in Zell einen Neustart versuchen. Sie unterstützen damit den Sozialdienst für Asylbewerber in der Gemeinschaftsunterkunft des Landratsamts Ortenaukreis in Zell-Unterharmersbach. Rund 15 ehrenamtlich arbeitende Männer und Frauen trafen sich kürzlich mit den Sozialarbeiterinnen Isabel Armbruster und Petra Wieber vom Sozialdienst der Gemeinschaftsunterkunft, um über anstehende Aufgaben zu sprechen und sie zu verteilen.

Der Helferkreis bietet vielseitige, vor allem praktische Hilfen wie Deutschunterricht, Hausaufgabenbetreuung sowie Lese- und Spielestunden für Kinder an. Sie schaffen Begegnungsmöglichkeiten, die bis hin zu einer „Patenschaft“ zu einer Familie reichen. Die zahlreichen von den Helfern vorgebrachten Ideen werden Schritt für Schritt angegangen. „Weitere Anregungen und helfende Hände sind herzlich willkommen, insbesondere bei der Wohnungs- und Arbeitssuche, in der Alltagsbegleitung oder auch bei der Hausaufgabenbetreuung bzw. Sprachförderung für Kinder“, teilt Petra Wieber mit.

Sehr aktuell sei momentan die Wohnungssuche, so Wieber. In der Gemeinschaftsunterkunft leben aktuell fünf syrische Familien, die bereits eine Aufenthaltserlaubnis erhalten haben und nun so schnell wie möglich ausziehen müssen. Da sie sich in Zell schon gut eingelebt haben, möchten sie auch gerne in der näheren Umgebung bleiben.

Ansprechpartner für weitere Informationen und die nächsten Termine sowie für Wohnungsangebote: Isabel Armbruster (isabel.armbruster@ortenaukreis.de) und Petra Wieber (petra.wieber@ortenaukreis.de) beim Sozialdienst für Asylbewerber in der Gemeinschaftsunterkunft Zell, Tel. 07835 6309873.

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government