Hilfsnavigation

  • Wir beraten Sie gerne.
  • Kulinarische Ortenau
  • Das Ortenberger Schloss am Abend.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.

Familienfreundlichkeit steht im Ortenaukreis hoch im Kurs. Die Aktivitäten des Ortenauer Bündnisses für Familien haben in den vergangenen zehn Jahren dazu beigetragen. Die Bündnispartner blickten bei ihrem November-Treffen im Landratsamt Ortenaukreis in Offenburg auf ihr zehnjähriges Bestehen zurück.

„Die Ergebnisse können sich sehen lassen“, bilanzierte Landrat Frank Scherer. Am 17. November 2004 haben elf Gemeinden und acht regionale Partnern das Bündnis ins Leben gerufen. Heute gehören ihm 34 Gemeinden, 14 regionale Partner und vier  Unternehmen an. In den Mitgliedsgemeinden leben rund 85 Prozent der Bevölkerung des Ortenaukreises. Durch die Vernetzung sollten die vielfältigen Angebote von Landkreis, Kommunen, freien Trägern und Ehrenamtlichen aufeinander abgestimmt und weiterentwickelt werden.

„Diese Idee ist aufgegangen“, sagte der Landrat. „Die guten Angebote der regionalen Familienpolitik haben uns zu uns zu einer Topregion für Familien gemacht.“ Er dankte den Partnern des Netzwerkes, da sie daran einen wesentlichen Anteil haben.

Der Ortenaukreis gehört zu den 25 Top-Regionen, die bundesweit die attraktivsten Bedingungen für Familien bieten. Das bescheinigt der „Familienatlas 2012“ des Prognos-Instituts. Im Auftrag des Bundesfamilienministeriums hat es 402 Kreise und kreisfreie Städte in Deutschland verglichen.

Dem Thema „Kinderbetreuung und Kindertagespflege“ messen das Bündnis und der Kreistag des Ortenaukreises einen hohen Stellenwert bei, erklärte Scherer. Für die Betreuung für Unter-Dreijährigen sind im Ortenaukreis genug Plätze vorhanden. Der Rechtsanspruch auf Betreuung ist in allen Gemeinden erfüllt. Sie haben dafür in den letzten zehn Jahren über 3.000 Plätze geschaffen. Auch mit dem Personalschlüssel für Kindertageseinrichtungen liegt der Landkreis deutschlandweit mit an der Spitze.

In den zehn Jahren seit Gründung gab es über 400 Aktivitäten, darunter zehn Gemeinde- und Trägerforen zum Thema Kinderbetreuung, neun Partnertreffen, drei große Fachtagungen zu den Themen „Kinderbetreuung“, „Familienbildung“ und aktuell zur „Kooperation Jugendhilfe–Schule“. Das Netzwerk des Ortenauer Bündnisses war dabei immer wieder innovativ und hat aktuelle Themen, wie z. B. „Demografie“ oder „Älter werden“ miteinbezogen.

Beispielsweise hat der Ortenaukreis 2005/06 mit der Familien-Forschung Baden-Württemberg die ersten sieben Zukunftswerkstätten in Gemeinden veranstaltet, bereits 2007 den Ortenauer Zielkatalog zur Kinderbetreuung und Bildung entwickelt und 2008 das Landesprogramm STÄRKE in das Ortenauer Programm „Erziehung stärken – Familienbildung fördern“ integriert.  Gleichzeitig baute der Ortenaukreis die „Frühen Hilfen“ auf, ein „Erfolgsmodell“ zur frühestmöglichen Unterstützung von Kleinkindern und Familien, berichtete Scherer. Darüber hinaus sind neben der Homepage für das „Ortenauer Bündnis für Familien“ auch Webseiten für die „Ortenauer Kindertagespflege“ und die Ortenauer „STÄRKE“ als Marke entstanden.

„Wir wollen auch weiterhin eine Top-Region für Familien sein“, betonte Frank Scherer abschließend. Um die Standortattraktivität zu erhöhen, müsse Familienfreundlichkeit als Daueraufgabe verstanden werden.  

Das Spektrum, in dem sich die verschiedenen Partner des Ortenauer Bündnisses engagieren reicht von Ferienbetreuung in Firmen, über Jugendarbeit, den Betrieb eines Bürgerbusses bis hin zu generationenübergreifenden Treffen im ländlichen Raum. Auch der Förderverein Science und Technology, der auf spielerische Art Wissenschaft und Technik für Kinder und Jugendliche vermittelt und mit seinem Science Mobile Halt an Schulen und bei Festen macht,  bereichert als Mitglied das Ortenauer Bündnis.

Für das kommende Jahr sind eine Impulswerkstatt zur Umsetzung der Handreichung „Familienfreundliche Kommune“ im März und eine Arbeitstagung zur Kooperation Jugendhilfe – Schule im November geplant.

Weitere Informationen sowie die Liste der Mitglieder des Ortenauer Bündnisses für Familien unter www.ortenauer-buendnis-fuer-familien.de.

 

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government