Hilfsnavigation

  • Das Ortenberger Schloss am Abend.
  • Wir beraten Sie gerne.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau

Der Rückhalteraum Elzmündung - ein wesentlicher Bestandteil des Integrierten Rheinprogramms - kann gebaut werden. Gestern überreichte der Erste Landesbeamte des Ortenaukreises, Dr. Nikolas Stoermer, den Ergänzungsbeschluss zum Planfeststellungsbeschluss an Wolfgang Migenda, Leiter des Referats Integriertes Rheinprogramm beim Regierungspräsidium Freiburg.

Das Verwaltungsgericht Freiburg hatte im Juli 2010 festgestellt, dass der Planfeststellungsbeschluss an zwei Fehlern litt, deren Behebung im Rahmen eines ergänzenden Verfahrens erfolgen konnte.

In diesem ergänzenden Verfahren hatte das Land zum einen das Grundwassermodell für die Ortslagen Ottenheim und Allmannsweier nachgebessert und zum anderen dargelegt, inwiefern die besonders geschützten Schneckenarten „Bauchige und Schmale Windelschnecke“ vom Vorhaben betroffen wären. Nach der Prüfung und Bewertung der beiden Belange konnte das Landratsamt Ortenaukreis am 20. November 2014 den Ergänzungsbeschluss erlassen.

Eine Ausfertigung des Ergänzungsbeschlusses einschließlich Rechtsmittelbelehrung und Planunterlagen liegt zur Einsichtnahme in den Rathäusern der Gemeinden Schwanau und Kappel-Grafenhausen vom 1. Dezember bis 15. Dezember 2014 aus und kann während der Dienststunden eingesehen werden.

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government