Hilfsnavigation

  • Das Ortenberger Schloss am Abend.
  • Wir beraten Sie gerne.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau

Allgemeine Informationen

Das Baurechtsamt bewahrt in seinem Zuständigkeitsbereich die Bauakten bis zum Abbruch des Gebäudes auf. Unter bestimmten Voraussetzungen besteht auf Antrag die Möglichkeit, in diese Akten Einsicht zu nehmen.

Voraussetzungen

  • Ein berechtigtes Interesse
  • Falls Sie nicht selbst Eigentümer sind: Schriftliche Vollmacht des Eigentümers
  • Aktueller Grundbuchauszug als Eigentumsnachweis
  • Ein ausgefülltes und unterschriebenes Antragsformular (siehe Randspalte) mit genauen Angaben zum Grundstück, zum Gebäude, zu früheren Eigentümern etc.

Hinweise

  • Für die Bereitstellung bzw. Einsichtnahme in die Akte und das Vervielfältigen werden Verwaltungsgebühren nach der Gebührenverordnung des Landratsamtes Ortenaukreis erhoben.
  • Es können nur solche Unterlagen zur Einsichtnahme bereitgelegt werden, die unter der angegebenen Grundstücksbezeichnung im Archiv des Baurechtsamtes oder in der laufenden Akte vorgehalten werden
  • Eine Akteneinsicht kann nur erfolgen, wenn die Angaben im Antrag vollständig angegeben wurden und falls erforderlich, unterzeichnete Vollmachten des Eigentümers vorgelegt wurden.
  • Sobald die Akte zur Einsicht bereit liegt, werden wir mit Ihnen unaufgefordert Kontakt aufnehmen.
  • Die Bereitstellung und das Vervielfältigen von Unterlagen kann einige Zeit in Anspruch nehmen.
  • Pläne größer DIN A3 können nicht vervielfältig werden! Gegebenenfalls können diese abfotografiert werden. Akten werden nicht herausgegeben.

Kosten

Gebühren werden nach Zeitaufwand erhoben:

  • 73 Euro je Stunde
  • 36,50 Euro Mindestgebühr
  • ggfs. fallen zusätzliche Gebühren für die Anfertigung von Kopien an.
Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government