Hilfsnavigation

  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau
  • Wir beraten Sie gerne.
  • Das Ortenberger Schloss am Abend.

Die zehnte Ausgabe der Privatwaldinfo des Ortenaukreises ist jetzt erscheinen. Mit der 44-seitigen Broschüre für Privatwaldbesitzer informiert das Amt für Waldwirtschaft des Landratsamts Ortenaukreis jährlich über aktuelle Entwicklungen auf dem Holzmarkt sowie in der Forst- und Holzwirtschaft.

Ewald Elsäßer, Leiter des Amts für Waldwirtschaft, erinnert im Vorwort der Privatwaldinfo 2015 daran, dass vor zehn Jahren die damals zehn Staatlichen Forstämter in das Landratsamt integriert wurden und seither über 20 Prozent Personal- und Sachkosten eingespart wurden, ohne dass es zu spürbaren Nachteilen für die Waldbesitzer gekommen sei. „Dies verdanken wir unseren Förstern, die große Verantwortung übernommen und sich zu engagierten Dienstleistern entwickelt haben“, erklärt der Amtsleiter.

Im Kartellrechtsverfahren, einem der Hauptthemen in der neuen Informationsschrift, seien die Entscheidungen noch längst nicht gefallen, schreibt Elsäßer in einem Beitrag und fordert die bäuerlichen Privatwaldbesitzer auf, sich politisch zu engagieren, wenn sie den Erhalt des bisherigen Reviersystems mit einem örtlichen und objektiven Förster auch für zwingend notwendig halten.

Für 2015 erwartet das Amt für Landwirtschaft ein gutes Forstwirtschaftsjahr. „Die Holzpreise liegen seit Jahren auf einem angemessenen Niveau. Aktuell bekommen die einheimischen Sägewerke allerdings nicht genügend Holz. Daher ist es eine wichtige Aufgabe des Waldbesitzes, die regionalen Sägewerkskunden zu versorgen“, so der Amtsleiter.

Ein weiteres Schwerpunktthema ist die Ortenauer Grundsatzerklärung zur Arbeitssicherheit. Wie überall in Baden-Württemberg haben die schweren Arbeitsunfälle auch in den Ortenauer Wäldern zugenommen. „Es kommt auch im Privatwald immer wieder zu schweren Unfällen“, weiß Elsäßer. Aus diesem Grund hat sich eine Arbeitsgruppe aus Forstunternehmern, Vertretern der Berufsgenossenschaft, Forstwirten und Revierleitern zusammengesetzt und eine Grundsatzerklärung zur Arbeitssicherheit herausgebracht, die selbstverpflichtenden Charakter für alle im Wald Verantwortlichen hat.

Schließlich zieht Amtsleiter Ewald Elsäßer, der in Kürze in Ruhestand geht, in einem Interview Bilanz, was sich in den 40 Jahren seines aktiven Dienstes im Wald verändert hat.

Die Privatwaldinfo wird derzeit den Privatwaldbesitzer im Ortenaukreis, die über fünf Hektar Waldfläche besitzen, kostenlos zugesandt. Eigentümer mit geringeren Waldflächen und Waldinteressierte erhalten die Broschüre ebenfalls auf Anfrage kostenlos beim Amt für Waldwirtschaft, Prinz-Eugen-Straße 2, in Offenburg, Tel. 0781 805 7255, Fax 0781 805 7244, Mail: waldwirtschaft@ortenaukreis.de. Darüber hinaus kann das Privatwaldinfo auch bei den örtlichen Förstern angefragt werden .

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government