Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau.
  • Tulpen
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • bei Vertretung: zusätzlich
    • schriftliche Vollmacht
    • gültiger Personalausweis oder Reisepass der bevollmächtigten Person
  • bei Minderjährigen: zusätzlich Einverständniserklärung und Ausweisdokumente der Sorgeberechtigten *
  • bei juristischen Personen/Firmen:
  • ausgefülltes und unterschriebenes SEPA-Mandat (Kfz.Steuer Einzugsermächtigung) für die Kraftfahrzeugsteuer.
  • Zulassungsbescheinigung Teil I oder alter Fahrzeugschein
  • Zulassungsbescheinigung Teil II oder alter Fahrzeugbrief
  • Nachweis einer gültigen Hauptuntersuchung (HU) durch den letzten HU-Bericht, wenn das Fahrzeug
    • älter als drei Jahre ist oder
    • vorher als Mietfahrzeug, Taxi oder Ähnliches zugelassen war
  • Versicherungsbestätigung (eVB-Code)
  • bisherige Kennzeichen
  • Reservierungsbestätigung, wenn Sie ein Wunschkennzeichen vorab beantragt haben

Hinweis: Schwerbehinderte Menschen mit dem Merkzeichen "H", "BI" oder "aG" in ihrem Schwerbehindertenausweis sind von der Kraftfahrzeugsteuer befreit. Sie müssen sie keine Einzugsermächtigung geben.

Hinweis: Die Versicherungsbestätigung über die Kfz-Haftpflichtversicherung erhalten Sie bei der Versicherung Ihrer Wahl. Meist können Sie diese telefonisch anfordern. Die Versicherung wird von der zuständigen Stelle automatisch über die Zulassung des Fahrzeugs informiert.

* Zulassungen auf minderjährige Fahrzeughalter sind nicht mehr möglich.

Ausnahmen:

  • wenn ein Schwerbehinderten Ausweis vorgelegt werden kann oder
  • wenn der/die Minderjährige bereits im Besitz der notwendigen Fahrerlaubnis für das Fahrzeug ist (Nachweis ist vorzulegen).