Hilfsnavigation

  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau.
  • Tulpen

Der Ortenaukreis wird 2015 eine Rad- und Gehwegbrücke über die A5 entlang der K 5342 bei Lahr-Kippenheimweiler bauen. Die Kreisräte haben der Vergabe der Arbeiten in der heutigen Sitzung zugestimmt. Das Straßenbauamt im Landratsamt Ortenaukreis rechnet damit, dass die Brücke aus Aluminium bis zu den Sommerferien 2015 fertig sein wird.

Nach verschiedenen  Änderungen und Ergänzungen, die sich im Laufe der Planung ergaben, lag das Projekt zur Prüfung und Genehmigung dem Regierungspräsidium Freiburg vor. „Unser Schreiben an die Regierungspräsidentin hat nun den erhofften Erfolg gebracht. Wir können den Brückenbau jetzt umgehend beauftragen“, sagte Landrat Frank Scherer. Die Genehmigung sei am 8. Oktober erteilt worden. Radfahrer können nun in absehbarer Zeit damit rechnen, die Autobahn bald sicher zu überqueren.

Der Rad- und Gehweg entlang der Kreisstraße wurde bereits 2011 gebaut. Aus statischen Gründen konnte er aber bisher nicht über die bestehende Brücke weitergeführt werden. Da nicht feststeht, bis wann die A5 hier sechsstreifig ausgebaut und wie die geplanten Bahntrassen durch das Rheintal verlaufen werden, hatte die Kreisverwaltung den Bau einer Aluminiumbrücke vorgeschlagen. Die Variante ist kostengünstiger als eine herkömmliche Spannbetonbrücke und kann schnell realisiert werden. Zudem kann die Brücke aus Aluminium jederzeit demontiert und an anderer Stelle wieder errichtet werden.

Die Aluminiumbrücke für Radfahrer und Fußgänger kostet 420.000 Euro. Hinzu kommen die Kosten für die Betonarbeiten. Die Mittel sind im Kreishaushalt bereitgestellt.