Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau
  • Das Ortenberger Schloss am Abend.
  • Wir beraten Sie gerne.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.

E-Government ermöglicht Bürgern und Unternehmen, Behördengänge und Verwaltungsdienste ohne Zeitdruck über das Internet vom heimischen Computer oder am Arbeitsplatz aus zu erledigen. Der Ortenaukreis wurde nun vom Bundesministerium des Innern als „Modellkommune E-Government“ ausgewählt.

„Ich freue mich sehr“, kommentiert Landrat Frank Scherer den Bescheid aus Berlin. „Das ist ein großer Erfolg, der unterstreicht, dass Kundenfreundlichkeit und Bürokratie-Abbau im Landratsamt tatsächlich gelebt werden und wir dazu auch immer neue Wege gehen. Als E-Government-Modellkommune gehört das Landratsamt Ortenaukreis nun zur Spitzenklasse der deutschen Kommunen in diesem Bereich. Durch die Projektteilnahme können wir wichtige Konzepte umsetzen, um die Kommunikation zwischen Bürger, Wirtschaft und Verwaltung weiter zu vereinfachen.“

Mit dem Ortenaukreis überzeugten in der zweiten Bewerbungsrunde des gemeinsamen Pilotvorhabens von Bundesinnenministerium und den kommunalen Spitzenverbänden - dem Deutschen Städtetag, dem Deutschen Landkreistag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund - auch die Städte Halle (Saale), Ibbenbüren und Norderstedt sowie der Heidekreis. Im Oktober 2013 waren bereits die Städte Düren und Gütersloh sowie der Landkreis Cochem-Zell ausgewählt worden. Die insgesamt acht siegreichen Modellkommunen sollen nun im Rahmen des Projekts die Potenziale der Anwendung von E-Government für die Kommunalverwaltungen aufzeigen. Gefragt sind dabei Lösungen und Konzepte, die die Bürgerfreundlichkeit verbessern und die Effizienz des Verwaltungshandelns nachhaltig steigern. Für die Konzeptionierung und Umsetzung von E-Government-Anwendungen erhält der Ortenaukreis 60.000 Euro. Das Projekt beginnt Anfang September 2014 läuft bis Juli 2016.

„Als Modellkommune möchten wir kreativ voranschreiten und Impulsgeber sein, indem wir den Ausbau von Online-Services praxisnah umsetzen, unsere internen Abläufe weiter optimieren und unsere Verwaltung damit noch bürgerfreundlicher gestalten“, sagt Olaf Neumann, Amtsleiter Zentrale Organisation beim Landratsamt Ortenaukreis und dort verantwortlich für die E-Government-Strategie. „Wir sind in der Geschäftsprozessoptimierung bereits gut aufgestellt, im Verwaltungsbereich schlummern noch weitere Potenziale, die wir nun erschließen können. Unser Ziel ist es, in der Wirtschafts- und Medienregion Ortenau eine Art virtuelles Landratsamt als Zeichen einer innovativen Verwaltung zu installieren, um so den Service und die Dienstleistungsqualität zu verbessern.“

Ein erster Schritt wurde bereit mit der neu gestalteten Webseite www.ortenaukreis.de. getan. Seit Ende Juni ist das runderneuerte Internet-Portal des Landratsamtes online. „Neben einem modernen und aufgeräumten Design, haben wir bei der Neugestaltung größtmöglichen Wert darauf gelegt, dass unsere Internetseite intuitiv bedienbar, barrierefrei und leicht verständlich ist“, informiert Neumann. „Unsere Dienstleistungen stehen dabei im Mittelpunkt“.

Den Bearbeitungsstand beim Bauantragsverfahren abfragen, Förderanträge einreichen, Kreistagsinformationen abrufen, Wunschkennzeichen reservieren oder Stellenbewerbungen einreichen – auf ortenaukreis.de ist dies bereits einfach und bequem möglich. Den Nutzern werden dabei verschiedene Möglichkeiten geboten, auf den hinterlegten Dienstleistungspool zuzugreifen: „Man kann direkt die Bereiche Themen, Lebensphasen, Politik & Verwaltung anklicken oder den Weg über den Online-Service wählen“, erklärt Neumann. Auch unterwegs kann die Seite per Smartphone oder Tablet-Computer abgerufen werden. Dabei hat der Nutzer die Wahl zwischen einer mobilen Version mit reduziertem Inhalt oder der vollständigen Homepage im sogenannten „Responsive Webdesign“ – dabei orientiert sich der grafische Aufbau der Webseite an der Displaygröße des Endgeräts. Rund sechs Wochen nach Freischaltung verzeichnet die mehrsprachige Webseite bereits über 8.000 Seitenabrufe pro Tag.

Wo finde ich was?
Wo finde ich was?
Der Landkreis im Detail
Lagekarte
Modellkommune E-Government
Modellkommune E-Government