Hilfsnavigation

  • Tulpen
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau.
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
Anlässlich des deutschlandweiten Gefäßtages findet am Samstag, 18. Oktober 2008 von 10 Uhr bis 16 Uhr der 1. Lahrer Wund- und Gefäßtag im Gefäßzentrum am Ortenau Klinikum in Lahr, Klostenstraße 19 statt. Patienten und Interessenten sind herzlich dazu eingeladen. Die Veranstaltung steht unter dem Motto: „Bleiben Sie mobil! Schlaganfall und Amputation vermeiden - wir helfen Ihnen!“ Geboten werden Vorträge, Filme, Demonstrationen von Untersuchungs- und Behandlungsmethoden sowie Tipps zur Selbsthilfe. Über Erkrankungen wie Herzinfarkt und Verengung der Herzkranzgefäße ist die Bevölkerung relativ gut informiert. Dagegen ist das Bewusstsein für Vorsorge und Therapie anderer Gefäßerkrankungen nur schwach ausgeprägt – dies möchte der deutschlandweite Gefäßtag, den die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie (DGG) ausrichtet, ändern. Erkrankungen der Gefäße wie beispielsweise Durchblutungsstörungen der Beine, Verengungen der Halsschlagader oder eine Erweiterung der Bauchschlagader sind nicht harmlos: Wird die Krankheit verschleppt, drohen Amputation, Schlaganfall und Tod. Damit es nicht so weit kommt, ist eine rechtzeitige und optimale Therapie wichtig. Oft leiden gefäßkranke Menschen auch an weiteren, zum Teil chronischen Erkrankungen wie Diabetes oder Bluthochdruck. Daher ist es notwendig, die Patienten umfassend und fachübergreifend zu behandeln. Dies ist im interdisziplinären Gefäßzentrum am Ortenau Klinikum in Lahr möglich. Hier erarbeiten Gefäßchirurgen, Radiologen und Angiologen gemeinsam mit Neurologen, Nephrologen und Diabetologen für jeden Patienten ein individuell maßgeschneidertes Behandlungskonzept. Das Gefäßzentrum möchte an diesem Tag Patienten und Interessierten einen umfassenden und verständlichen Einblick in die Vorbeugung, Diagnose und Therapie von Gefäßerkrankungen geben. Alle Experten des Zentrums stehen für Fragen zur Verfügung. Infos jederzeit, auch vor oder nach diesem Tag. Terminvereinbarung unter Tel.: 07821 93 2301. Internet: www//ortenau-klinikum.de Offenburg, den 08. Oktober 2008