Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau.
  • Tulpen
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
Für Mütter und Väter, die sich mit dem Gedanken tragen, ihr Kind bei Adoptiveltern aufwachsen zu lassen, hat das Jugendamt des Ortenaukreises eine neue Broschüre aufgelegt. Laut Mitteilung des Landratsamtes macht das Faltblatt „Adoption – ein verantwortungsvoller Weg“ betroffenen Schwangeren, Müttern und Vätern ein Gesprächsangebot, nennt ihnen die Ansprechpartner bei der Adoptionsvermittlungsstelle und gibt ihnen Informationen zu den verschiedenen Formen der Adoption. „Die Adoptionsfreigabe ist in unserer Gesellschaft immer noch ein Tabuthema. Das Faltblatt soll dazu beitragen, sie als verantwortungsvolle Möglichkeit zu begreifen“, so Brigitte Wolf-Richter, von der Adoptionsvermittlungsstelle beim Jugendamt. Ihre Kollegin Monika Thessen weist darauf hin, dass es immer wieder Notsituationen gibt, in denen Schwangere, Mütter und Väter oder auch Ehepaare die Adoptionsfreigabe als einzigen Ausweg sehen. Dies sei für die Betroffenen eine sehr schwierige und schmerzhafte Entscheidung. In der Regel machten sich die Eltern viele Gedanken um die Zukunft ihres Kindes. Sie wünschten ihm eine Familie, in der es glücklich und unbeschwert aufwachsen kann, wüssten jedoch, dass sie selbst ihm dies nicht bieten können. Eine Adoptionsfreigabe könne in solchen Situationen die bessere Lösung sein. Auf jeden Fall sollten sich Betroffene helfen und beraten lassen. Die Adoption hat sich in den letzten Jahren sehr geändert. Es werden heute so gut wie keine Inkognito-Adoptionen mehr durchgeführt. In der Regel wählen die abgebenden Eltern im Ortenaukreis die zukünftigen Adoptiveltern ihres Kindes mit aus und lernen sie auf Wunsch auch kennen. Sie können so auch über Jahre hinweg an der Entwicklung ihres Kindes in irgendeiner Form teilhaben. Die offene oder teiloffene Adoption gibt auch dem Kind die Möglichkeit, seine Wurzeln kennen zu lernen und den Adoptiveltern die Chance, jeder Zeit Informationen über die Vorgeschichte ihres Kindes zu erhalten. Weitere Informationen zum Thema Adoption sind beim Landratsamt Ortenaukreis, Jugendamt, unter den Telefonnummern 0781 805 9760 und 9761 und unter www.ortenaukreis.de erhältlich. Hier kann auch das Faltblatt „Adoption – ein verantwortungsvoller Weg“ ausgedruckt werden. Außerdem liegt Die Informationsschrift bei allen Frauen- und Hausärzten im Ortenaukreis aus und ist darüber hinaus auch bei den Hebammen und den Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen erhältlich. Offenburg, den 22. Oktober 2008