Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau.
  • Tulpen
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
Zu einem Gespräch mit den Ortenauer Dekanen ist Landrat Frank Scherer an seinem ersten Arbeitstag am Montag, 3. November 2008, im Offenburger Landratsamt zusammen getroffen. Neben der gegenseitigen Information über die Aktivitäten der Kreissozialverwaltung und der diakonischen und karitativen Einrichtungen erörterten die Teilnehmer unter anderem die Situation der Asylbewerber im Ortenaukreis. Bei der Unterredung mit den Dekanen Bernhard Pfaff, Gerhard Vetterle, Frank Wellhöner, Dr. Matthias Kreplin, Günter Ihle und den stellvertretenden Dekanen Lukas Wehrle und Helmut Steidel betonte Landrat Frank Scherer die Bedeutung der kirchlichen Arbeit und Einrichtungen für die soziale Versorgung der Menschen im Ortenaukreis. „Die sozialen Strukturen sind für die Attraktivität einer Region ebenso wichtig wie Infrastruktureinrichtungen oder das kulturelle Angebot.“ Die Berührungspunkte und die Zusammenarbeit zwischen dem Ortenaukreis und den Kirchen seien auf diesem Feld sehr vielfältig und sehr konstruktiv erklärte Landrat Frank Scherer. Sowohl der Landrat wie auch die Dekane betonten ihre Absicht, die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit in Zukunft fortzuführen. Der Landrat des Ortenaukreises und die Dekane treffen sich zweimal im Jahr, um aktuelle Themen und die Zusammenarbeit von Landkreis und Kirchen zu erörtern. Offenburg, den 4. November 2008