Hilfsnavigation

  • Kulinarische Ortenau.
  • Wir beraten Sie gerne.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
Zu einer Fachtagung „Vielfalt braucht Struktur(en) – Selbsthilfeunterstützung im Wandel“ kamen am Dienstag, 12. November, rund siebzig Fachleute aus ganz Baden-Württemberg im Landratsamt Ortenaukreis zusammen. Eingeladen hatten das Sozialministerium Baden-Württemberg, der Landkreistag und der Ortenaukreis. “Die Selbsthilfeunterstützung ist für den Ortenaukreis schon seit vielen Jahren ein wichtiges Anliegen“ sagte der Ortenauer Landrat Frank Scherer in seiner Begrüßung. Er freue sich, dass Selbsthilfeverbände inzwischen in die sozial- und gesundheitspolitische Diskussion einbezogen werden und als Säule aus dem Gesundheitssystem nicht mehr wegzudenken seien. Am Vormittag gaben verschiedene Referate einen Überblick über den Ist-Stand der Selbsthilfegruppen. In den Workshops am Nachmittag erarbeiteten die Teilnehmer Ideen über Zukunftsperspektiven und Optimierungspotentiale, um Selbsthilfe noch besser zu unterstützen. Der Fachtag verstand sich als Impulsgeber für Landkreise, in denen es bislang noch keine Selbsthilfeunterstützung und keine Anlaufstellen gibt. Drüber hinaus thematisierte er Kooperations- und Finanzierungsmodelle sowie Ausbaumöglichkeiten insbesondere in ländlichen Regionen. Die Tagungsteilnehmer kamen von 16 Landratsämtern, insbesondere den dortigen Sozialdezernaten, sowie von weit über zwanzig verschiedenen Selbsthilfeverbänden und -gruppen. Der Fachtag unterstreicht die Bedeutung, die der Orenaukreis der Selbsthilfe beimisst. Die Selbsthilfekontaktstelle im Ortenaukreis ist Anlaufstelle sowohl für Betroffene als auch für Fachleute und versteht sich als Vermittler und Berater. Darüber hinaus sorgt sie für ein selbsthilfefreundliches Klima bei den Kooperationspartnern, Kommunen und Verbänden. Sie unterstützt neue Selbsthilfegruppen bei der Gründung und bietet bestehenden Gruppen eine Informationsplattform von der Vernetzung bis hin zu Fortbildungsangeboten. Im Jubiläumsjahr 2009 – die Selbsthilfekontaktstelle existiert dann seit 20 Jahren – hat sich der Ortenaukreis die Förderung familienbezogener Selbsthilfe in Zusammenarbeit mit dem Ortenauer Bündnis für Familien als Schwerpunkt gesetzt. „Beispielsweise sollen Eltern in schwierigen Gesundheits- oder Erziehungssituationen durch Selbsthilfegruppen Unterstützung finden können“, so Ingo Kempf, Mitorganisator des Fachtags und Ansprechpartner für Selbsthilfe beim Ortenaukreis. Informationen über die Kontaktstelle für Selbsthilfe können auch unter www.selbsthilfe-ortenau.de abgerufen werden. Offenburg, den 12, November 2008