Hilfsnavigation

  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Kulinarische Ortenau.
  • Tulpen
Offenburg, 1. Dezember 2008. Mit bis zu 300 Teilnehmern an der Aktion „Mitmachen Ehrensache“ rechnen die Veranstalter der Aktion beim Landratsamt Ortenaukreis am kommenden Freitag, 5. Dezember, so das Landratsamt Ortenaukreis in einer Pressemitteilung. An diesem Tag, dem Internationalen Tag des Ehrenamtes, begibt sich die Aktion „Mitmachen Ehrensache“ zum siebten Mal in Startposition. In Baden-Württemberg werden neben dem Ortenaukreis weitere 19 Stadt- und Landkreise unter der überregionalen Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten Günther H. Oettinger teilnehmen. Im Ortenaukreis engagieren sich am 5. Dezember Jugendliche für Projekte der Jugendarbeit und der Jugendsozialarbeit. Sie jobben in Firmen und Betrieben und spenden ihren Verdienst dem Jugendfonds Ortenau. Dieser fördert mit dem Erlös jedes Jahr beispielhafte lokale Projekte, die ohne diese finanzielle Unterstützung nicht durchgeführt werden könnten. Zur Zeit laufen vier Jugendprojekte in den Bereichen Praktische Berufsorientierung für benachteiligte Jugendliche, Jugendkulturarbeit, Jugendarbeit und Persönlichkeitsentwicklung an. Näheres hierzu finden Interessierte unter www.mitmachen-ehrensache.de (Aktionsbüro Ortenaukreis, „Jobben für“). Auch in diesem Jahr gibt es für Jugendliche viel zu tun: Sie können beispielsweise in Handwerks- und Industriebetrieben mithelfen, im Supermarkt Regale auffüllen, bei Aufräumarbeiten mit anpacken oder sich in sozialen Einrichtungen nützlich machen. Der Mitteilung des Landratsamts zufolge hofft das Organisationsteam von Mitmachen Ehrensache auch in diesem Jahr wieder auf einen erfolgreichen Aktionstag. Weitere Infos zur Aktion gibt es im Aktionsbüro bei Katharina Matt unter Tel. 0781 805 9622.