Hilfsnavigation

  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Tulpen
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau.
Offenburg,17. März 2009 - In den Tagen vor, während und nach dem NATO-Gipfel am 3. und 4. April in Straßburg und Kehl kann es in weiten Teilen das Ortenaukreises zu Verzögerungen bei der Entleerung der Grauen und Grünen Tonnen sowie der Abfuhr der Gelben Säcke kommen. Grund dafür sind Straßensperrungen, die jedoch erst unmittelbar vor dem NATO-Gipfel bekannt sein werden. Nicht auszuschließen ist deshalb, dass kurzfristig Abfuhrrouten geändert werden müssen und sich dadurch die Abfuhr verspäten wird. Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft rät deshalb, in dieser Zeit Abfallbehälter und Gelbe Säcke unbedingt bereits am Abend zuvor zur Abfuhr bereit zu stellen und diese ge-gebenenfalls bis nach Einbruch der Dunkelheit stehen zu lassen. Sollte dennoch die eine oder andere Straße nicht angefahren werden können, so werden bei der nächs-ten Abfuhr der Grauen und Grünen Tonnen sämtliche zusätzlichen Beistellungen mitgenommen. Eine nochmalige Anfahrt der betreffenden Straßen kann aber aus organisatorischen Gründen nicht erfolgen. Weitere Informationen zu Änderungen der Abfallentsorgung aufgrund des NATO-Gipfels gibt es auf der Homepage des Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Ortenaukreis (www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de) und bei den Abfallberatern des Ortenaukrei-ses per E-Mail (abfallwirtschaft@ortenaukreis.de) oder unter Tel. 0781 805-9600.