Hilfsnavigation

  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Tulpen
  • Kulinarische Ortenau.
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
Die Freiburger Regierungsdirektorin Elke Höpfner-Toussaint hat am Montag, den 20. April ihren Dienst als Erste Landesbeamtin beim Landratsamt Ortenaukreis angetreten. Sie folgt damit Heidi Götz nach, die zum Regierungspräsidium Freiburg wechselt. Elke Höpfner-Toussaint hat umfassende Verwaltungserfahrung und bringt damit optimale Voraussetzungen für ihre neue Aufgabe als Vize-Landrätin mit. Die Aufgabe der Ersten Landesbeamtin ist die interessanteste Aufgabe, die ich mir in der Landesverwaltung vorstellen kann, und eine große Herausforderung , sagte Höpfner-Toussaint bei ihrer Begrüßung in Offenburg. Sie freue sich auf die Zusammenarbeit mit Landrat Frank Scherer sowie den neuen Kolleginnen und Kollegen. Im Beisein der Fraktionsvorsitzenden Klaus Muttach (CDU), Gottfried Moser (FW), Gerd Baumer (Grüne) und Karlheinz Axt (FDP) hieß Landrat Frank Scherer seine neue Stellvertreterin herzlich willkommen: Ich freue mich sehr, dass ich für den Ortenaukreis mit Frau Höpfner-Toussaint eine hoch kompetente und sympathische Erste Landesbeamtin gewinnen konnte. Elke Höpfner-Toussaint begann ihre Laufbahn nach dem Studium der Rechtswissenschaften und der Zweiten juristischen Staatsprüfung 1990 beim Regierungspräsidium Stuttgart. Es folgten Stationen beim Ministerium für Gesundheit und Sozialordnung, beim Regierungspräsidium Freiburg und beim Landratsamt Emmendingen. Seit März 2000 war sie im Regierungspräsidium Freiburg für straßenrechtliche Planfeststellung und von 2001 bis 2007 als stellvertretende Leiterin der Projektgruppe Rheintalbahn Karlsruhe-Basel tätig. Seit 2007 war Elke Höpfner-Toussaint als Referatsleiterin beim Regierungspräsidium Freiburg für die Bereiche Polizeirecht und Verkehr verantwortlich.