Hilfsnavigation

  • Tulpen
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau.
  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
Offenburg, 7. Mai 2009 Im Rahmen der dritten Ausstellung zeitgenössischer Kunst am Ortenau Klinikum in Offenburg zeigen die beiden Künstler Diethard Blaudszun und Werner Schaub ab dem 14. Mai im Foyer des Haupteingangs eine Auswahl ihrer aktuellen Werke. Beide zählen zu den zwölf regionalen Künstlerinnen und Künstlern, deren Exponate derzeit in einer Dauerausstellung auf den Stationsfluren und in den Aufenthaltsbereichen des Klinikums zu sehen sind. Eröffnet wird die Ausstellung in Anwesenheit von Blaudszun und Schaub mit einer Vernissage am Donnerstag, den 14. Mai, um 19 Uhr. Eine Einführung in die drei Monate dauernde Foyer-Ausstellung gibt Bernd Künzig, freier Kurator aus Baden-Baden. Die Ausstellung ist bis zum 16. August 2009 zu sehen. Kunst macht neugierig und lässt am Leben teilhaben Mit unseren Ausstellungen möchten wir im Sinne eines ganzheitlichen Therapieansatzes Alltag in die Klinik einziehen lassen, schließlich ist Kunst ein bedeutender Bestandteil unseres Lebens , sagt Dr. Dieter Auer, Hygienefacharzt am Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach und erläutert: Durch die Bilder gestalten wir unsere Stationsflure für Patienten und Besucher bunter und angenehmer darüber hinaus vor allem auch interessanter, denn Kunst macht neugierig und lässt am Leben teilhaben. Auer, der zehn Jahre lang Vorsitzender des Kunstvereins Mittelbaden war, ist für die klinikinterne Organisation der Vernissagen und Ausstellungen verantwortlich, die in Kooperation mit Albert Reichenbach vom Künstlerkreis Offenburg projektiert werden. Diethard Blaudszun und Werner Schaub zwei bekannte Künstler aus der Region Diethard Blaudszun arbeitet als Bildender Künstler in den Bereichen Radierung, Fotografie, Video, Installation, work in progress, Performance und Projekt. Der gebürtige Königsberger lebt seit 1950 in Baden und pendelt derzeit zwischen seinen beiden Wohnorten Sinzheim und Wingen sur Moder im Elsass. 1997 begann er mit seinem Projekt Westwall-Expedition , das er 2003 beendete und danach sofort das Projekt Westwall-Expeditionen II anschloss. Aufsehen erregte der Künstler auch mit seinen drei Wegprojekten Ligne Maginot , Oder/Warthe/Bogen und Helsinki 2005 . Werner Schaub, geboren 1945 in Niederschopfheim, gehörte von 1996 bis 2002 dem Kunstbeirat der Bundesregierung an und bekleidet seit 2003 das Amt des President Intern. Ass. Of Art Europe . Seit 2005 ist er zudem Mitglied der Freien Akademie der Künste Rhein-Neckar. Der in Neckargemünd lebende Künstler studierte von 1968 bis 19973 an der Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe und hängte anschließend ein Studium der Psychologie und Pädagogik an der Universität Heidelberg an. Schaubs Werke waren auf zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen zu sehen. Seine Horizont-Bilder lassen den Betrachter an Landschaft denken, gestatten aber darüber hinaus eine Vielzahl assoziativer Bezüge. Die ölfarben lassen stets auch einen Teil des Malgrundes (Holz) frei.