Hilfsnavigation

  • Fachkräfte helfen Ihnen bei privaten wie beruflichen Fragen.
  • Straßenmeister des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Tulpen
  • Kulinarische Ortenau.
über 50 neu eingebürgerte Deutsche und ihre Angehörigen feierten am vergangenen Freitag im Landratsamt Ortenaukreis mit Vertretern aus Politik, des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge sowie des Migrationsamts beim Ortenaukreis ihre Einbürgerung. Zur zweiten Einbürgerungsfeier eingeladen hatte Landrat Frank Scherer, um die neuen deutschen Staatsbürger in der Ortenau willkommen zu heißen. Ich freue mich sehr darüber, dass Sie den nicht einfachen Weg bis zur deutschen Staatsbürgerschaft gegangen sind, Sie sind eine Bereicherung für unsere Gesellschaft! , so Landrat Frank Scherer in seiner Begrüßungsrede. Er sei stolz, dass sie die Ortenau als ihren neuen Lebensmittelpunkt gewählt haben. Von den 377 Einbürgerungsanträgen, die zwischen April 2008 und März 2009 beim Landratsamt Ortenaukreis eingegangen waren, konnten 249 Anträge bewilligt werden. Die Eingebürgerten stammen aus der Türkei, dem Irak, der ehemaligen Sowjetunion und zunehmend aus den Ländern der Europäischen Union. Gesellschaftlich bilden sie einen Querschnitt aus Facharbeitern, Akademikern und vielen Selbständigen. Scherer betonte die Bedeutung des Spracherwerbs für den Integrationsprozess und bezeichnete die Annahme der deutschen Staatsbürgerschaft als Krönung eines gelungenen Integration. Er forderte die Neubürger dazu auf, ihre Mitgestaltungsrechte wahrzunehmen und von ihrem aktiven Wahlrecht bei den bevorstehenden Kommunal- und Europawahlen Gebrauch zu machen. Der seit einigen Jahren bereits mit seiner Familie in Achern lebende Abdessamad Belghiat, ursprünglich Marokkaner, berichtete in seinem Grußwort von seiner eigenen Integrationsgeschichte und den anfänglichen Mühen, die deutsche Sprache zu lernen und beruflich wieder Fuß zu fassen. Die Gäste und auch die Organsitorin der Veranstaltung, Integrationsbeauftragte Susanne Riekert, äußerten sich sehr zufrieden: Der Empfang der Eingebürgerten war würdevoll und wertschätzend. Umrahmt wurde die Feier von dem Duo Michael Klett (Violine) und Matthias Wiemer (Cello) sowie von der Gutacher Trachtentanzgruppe.