Hilfsnavigation

  • Wir beraten Sie gerne.
  • Winter in Offenburg.
  • Forstwirte des Ortenaukreises bei der Arbeit.
  • Kulinarische Ortenau.
Offenburg, 15. Juni 2009 - Zum Thema: Der alkoholabhängige Patient in meiner Praxis Neue Behandlungswege findet am Mittwoch, 17. Juni, um 16 Uhr im Vortragssaal des Kreismedienzentrums im Landratsamt Ortenaukreis, Badstraße 20, in Offenburg ein Fachvortrag statt. Das Ortenauer Suchthilfenetzwerk veranstaltet diesen Vortrag im Rahmen der bundesweiten Suchtwoche Alkohol Erkenne Dein Limit , die vom 13 21. Juni 2009 durchgeführt wird. Dr. Michael Berner, Oberarzt in der Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Freiburg, wendet sich hauptsächlich an niedergelassene ärzte, aber auch Betroffene und Interessierte sind zum Vortrag willkommen. In Deutschland wird zuviel Alkohol getrunken. Seit Jahren nimmt Deutschland einen Spitzenplatz unter den EU-Staaten im Konsum von Alkohol ein. Alkoholbedingte Erkrankungen und auch Todesfälle sind deshalb weiterhin hoch, eine medizinische Versorgung aufwändig und kostspielig. Dr. Berner wird das in den Arztpraxen sehr relevante Problem von riskantem Alkoholkonsum bis hin zur Alkoholabhängigkeit vorstellen und Möglichkeiten aufzeigen, wie sich Patienten zu sinnvollen Behandlungsschritten motivieren lassen. Zudem wird er darauf eingehen, welche Rolle eine enge Verzahnung von niedergelassenen ärzten, Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen und Suchtfachkliniken spielt. Diesem Vernetzungsgedanken in der Suchthilfe widmet sich auch der vor zwei Jahren vom Ortenaukreis unter Leitung des Kommunalen Suchtbeauftragten Thomas Schoen-Blum und Suchtfachleuten gegründete Ortenauer Suchthilfeverbund. In diesem Netzwerk arbeiten verschiedene Suchthilfeeinrichtungen, ärzte, Selbsthilfegruppen, Beratungsstellen, Polizei, Krankenkassen und die Rentenversicherung eng zusammen. Sie haben sich für die nächsten Monate die Behandlungswege aus der Alkoholabhängigkeit als zentrale Aufgabe gestellt.